Terminplanung für das Schuljahr 2017/2018

Stand: 7. August 2017

Zum Downloaden!

 

Terminänderungen und -ergänzungen sind jederzeit möglich.

Es gilt die jeweils aktuelle Einladung

und der Terminkalender auf der Schulhomepage

 

Terminübersicht BO-Maßnahmen und SV-Maßnahmen

Feiertage im Bundesland Niedersachsen

Schulferien Niedersachsen, Ferienkalender

Schulferien, Nds. Kultusministerium

 

Für die islamischen und jüdischen Schülerinnen und Schüler für die Dauer der religiösen Veranstaltungen gilt: unterrichtsfrei, wenn die Erziehungsberechtigten bis spätestens zwei Tage vorher eine entsprechende Bitte um Beurlaubung schriftlich beim Klassenlehrer/bei der Klassenlehrerin eingereicht haben.

 

 

Pressemitteilungen 2017

Erinnerungskultur ist auch heute noch wichtig ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 12. November 2017)

Schüler zeigen Friedensbanner aus aller Welt (Wolfenbütteler Zeitung vom 10. November 2017, Teil 1)

Schüler zeigen Friedensbanner aus aller Welt (Wolfenbütteler Zeitung vom 10. November 2017, Teil 2)

Praxistage im Klinikum (Wolfenbütteler Zeitung vom 26. Oktober 2017)

Leibniz-Realschule ausgezeichnet ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 17. September 2017)

Die Leibniz-Realschule ist nun zertifizierte Umweltschule (Wolfenbütteler Zeitung vom 14. September 2017)

Neue Rugby-AG international auf Platz drei (Wolfenbütteler Zeitung vom 23. August 2017)

Leibniz-Realschüler feierten Schuljahresende ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 25. Juni 2017)

Rat ehrt 25 Schüler für ihr Engagement (Wolfenbütteler Zeitung vom 24. Juni 2017)

Alle auf einen guten Weg gebracht ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 18. Juni 2017)

Französische Gäste (Wolfenbütteler Zeitung vom 16. Juni 2017)

Leibniz-Realschüler putzten ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. April 2017)

Maren Küppers stellte Firmenidee in New York City vor ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. April 2017)

Maren Küppers präsentiert ihre App in New York (Wolfenbütteler Zeitung vom 1. April 2017)

Schnuppernachmittag machte allen Spaß ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. März 2017)

Wie man sich in Szene setzt ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 19. März 2017)

Neuer Vorstand im Jugendparlament ("Wolfenbütteler Zeitung" vom 16. März 2017)

Schüler präsentieren ihre Projektideen ("Braunschweiger Blick", Ausgabe 2/2017)

Mal eben kurz die Welt retten (Teil 1) ("Braunschweiger Zeitung" vom 4. März 2017)

Mal eben kurz die Welt retten (Teil 2) ("Braunschweiger Zeitung" vom 4. März 2017)

Leibniz-Realschüler gründen Tierschutzinitiative ("Wolfenbütteler Schaufenster")

Schüler sammelten über 800 Euro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. Februar 2017)

Volksbund ehrt Leibniz-Realschüler (Wolfenbütteler Zeitung vom 25. Februar 2017)

Schüler lernen mit einem Muttersprachler (Wolfenbütteler Zeitung vom 19. Januar 2017)

Projekt "Elternschaft lernen" an der Leibniz-Realschule: Tolle Baby-Erfahrung für Schüler ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 15. Januar 2017)


Pressemitteilungen 2016

Fernsehen zu Gast an Leibniz-Realschule ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 4. Dezember 2016)

Maren Küppers aus Wolfenbüttel vertritt Deutschland in New York ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 30. November 2016)

Jugend soll Gedenken weitertragen (Wolfenbütteler Zeitung vom 10. November 2016)

Wolfenbüttel gedachte der Opfer der Reichspogromnacht ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 13. November 2016)

Marens Geschäftsidee überzeugt die Jury (Wolfenbütteler Zeitung vom 25. Oktober 2016)

Leserbrief zum Bericht "Maren erfindet Bushilfe für Gehbehinderte (Wolfenbütteler Zeitung vom 4. Oktober 2016)

FahrRad zur Leibniz-Realschule ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. Oktober 2016)

Maren erfindet Bushilfe für Gehbehinderte (1) (Wolfenbütteler Zeitung vom 29. September 2016)

Maren erfindet Bushilfe für Gehbehinderte (2) (Wolfenbütteler Zeitung vom 29. September 2016)

Schülerin präsentierte innovative Geschäftsidee ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 28. September 2016)

Experten geben Schülern Tipps zur Ausbildung (Wolfenbütteler Zeitung vom 21. September 2016)

Schüler machen einen Plan für Radschulwege (Wolfenbütteler Zeitung vom 15. September 2016)

Stadt investiert in Sicherheit der Leibniz-Realschule (1) (Wolfenbütteler Zeitung vom 2. Juli 2016)

Stadt investiert in Sicherheit der Leibniz-Realschule (2) (Wolfenbütteler Zeitung vom 2. Juli 2016)

Gelungene Projektpräsentation ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. Juni 2016)

Stadt ehrt Schüler für besondere Leistungen (Wolfenbütteler Zeitung vom 23. Juni 2016)

Kreis ehrt engagierte Schüler mit Ferientickets (Wolfenbütteler Zeitung vom 21. Juni 2016)

Kooperation zwischen Leibniz-Realschule und Curanum ("Wolfenbütteler Schaufenster" vom 19. Juni 2016)

Leibniz-Realschule verabschiedet ihre Zehntklässler (Wolfenbütteler Zeitung vom 17. Juni 2016)

Das Jugendparlament nimmt die Arbeit auf (Wolfenbütteler Zeitung vom 16.04.2016)

Schüler erwerben Mikroskop-Führerschein (Wolfenbütteler Zeitung vom 16.03.2016)

Realschulrektor Schrodi in den Ruhestand verabschiedet (Wolfenbütteler Zeitung vom 27. Januar 2016)

Schüler engagieren sich für den Volksbund (1) (Wolfenbütteler Zeitung vom 23. Januar 2016)

Schüler engagieren sich für den Volksbund (2) (Wolfenbütteler Zeitung vom 23. Januar 2016)

 

 

 

 

Schulnachrichten

Leibniz Aktuell
August 2017
Februar 2017

13. November 2017

Französische Fremdsprachenassistentin Marie Jourdain an unserer Schule

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer! 

Mein Name ist Marie Jourdain und ich komme aus Rennes in Frankreich. Dieses Jahr habe ich das große Glück als französische Fremdsprachenassistentin an der Leibniz-Realschule zu sein.

Letztes Jahr habe ich meine Licence in Sprache und Handel beendet. Ich habe beschlossen, dass ich eine Pause in meinem Studium machen möchte. Ich will Deutschland und das deutsche Schulsystem entdecken.

Tatsächlich will ich Lehrerin in Frankreich sein und es wird so die perfekte Erfahrung für mich. Ich habe bereits Klassen und Schüler getroffen und ich habe viele Projekte für sie. Ich will, dass sie meine Kultur entdecken, aber auch dass sie über Frankreich etwas lernen. Ich möchte präsent und offen für alles sein, weil ich den Schülern helfen will. 

Ich hoffe, dass dieses Jahr bereichernd für mich und die Schüler sein wird. 

Viele Grüße

Marie

 


11. November 2017

Erinnerung an die Pogromnacht

Tim Loy und Nils Tolkowiack stellten Fragen zu Deportationen von jüdischen Mitbürgern

Anlässlich des 79. Jahrestages der Novemberpogrome fand am 9. November 2017 eine Gedenkstunde mit Kranzniederlegung am Gedenkstein vor der Herzog-August-Bibliothek nahe der ehemaligen Synagoge statt. Organisiert hatten die Veranstaltung das Bündnis gegen Rechtsextremismus und die Stadt Wolfenbüttel mit Unterstützung des Aktionsbündnisses Partnerschaft für Demokratie im Landkreis.

Bürgermeister Thomas Pink war froh, dass sich auch Schüler des Jugendparlaments und der Leibniz-Realschule an der Gedenkveranstaltung beteiligten. Tim Loy und Nils Tolkowiack haben sich im Wahlpflichtkurs Geschichte mit diesem Thema auseinandergesetzt und stellten Fragen zu Deportationen von jüdischen Mitbürgern.

Fotos: Stadt Wolfenbüttel

Die Gedenkrede hielt die SPD-Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser (siehe regionalwolfenbuettel.de).

„Das Erinnern an die Pogromnacht und den ganzen Holocaust ist von zentraler Bedeutung. Diese Gedenkkultur muss in der Gesellschaft verankert sein, damit dieses Menschheitsverbrechen nie in Vergessenheit gerät und sich niemals wiederholt."

Dunja Kreiser

Wolfenbütteler Zeitung vom 10. November 2017


27. Oktober 2017

Betriebspraxistage für Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs

Während der Betriebspraxistage im Rahmen des Projekts "KoPra WF - Kompetenz & Praxis in Wolfenbüttel" erhielten die Schüler u. a. auch Einblicke in den Beruf eines Kochs am Städtischen Klinikum in Wolfenbüttel. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

Wolfenbütteler Zeitung vom 26. Oktober 2017


16. Oktober 2017

Talentschuppen

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wolltet ihr nicht schon immer mal auf der Bühne stehen und zeigen, was in euch steckt?

Spielst du ein Instrument?
Möchtest du einen Song vortragen?
Kannst du ein Kunststück zeigen oder
übst du eine besondere Sportart aus?

Dann bist du genau richtig beim Talentschuppen unserer Schule.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wollten Sie nicht schon immer mal auf der Bühne stehen und zeigen, was in Ihnen steckt? Oder haben Sie sogar schon Rampenlichterfahrung?

Spielen Sie vielleicht in einer Band,
zaubern Sie Kaninchen aus einem Zylinder oder
verblüffen Sie ein Publikum mit schrägen Kartentricks?

Wenn Sie Lust und Laune haben, beim Talentschuppen mit einem (kuriosen oder spektakulären) Beitrag auf der Bühne zu stehen, melden Sie sich gerne in der Schule dafür an.

 

Am Dienstag, dem 30. Januar 2018, um 17:00 Uhr

geht der Vorhang auf für alle, die der Schulgemeinschaft etwas präsentieren möchten.

 

Damit wir das Programm abwechslungsreich zusammenstellen können, bitten wir, sich bis zum Freitag, den 3. November 2017 im Sekretariat der Schule anzumelden.


19. Oktober 2017

Erfolgreich beim Stadtlauf 2017 in Wolfenbüttel

 

Julian Dawidowsky (Klasse 5 c)

belegte beim Stadtlauf 2017 den 11. Platz in seiner Altersklasse (U 12).

 

Herzlichen Glückwunsch!


18. Oktober 2017

Vortrag des Landesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e. V.

Am 7. November 2017 um 19:00 Uhr findet im Tagungshaus des Landeskirchenamtes der ev.-luth. Landeskirche Braunschweig in der Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1 in Wolfenbüttel ein Vortrag über den Einsatz technischer Hilfsmittel und anderer Kompensationsstrategien für von Legasthenie und Dyskalkulie betroffene Schüler, Auszubildende und Studierende statt. Es wird eine Gebühr von 6 Euro (4 Euro für BLV-Mitglieder) erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


25. September 2017

Herbstferien 2017: Theater-Labor „echt.ZEIT“ für Kinder ab 9 Jahren

Liebe Theater-Fans,

gerade hat die Schule wieder richtig begonnen und wir denken schon an die nächsten Ferien!

Wer keine Zeit verlieren, sondern in den Herbstferien in die aufregende Theaterwelt eintauchen möchte, ist herzlich zum nächsten Theater-Labor „echt.ZEIT“ eingeladen.

Termin: 9. bis 13. Oktober 2017, jeweils 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Teilnehmerbeitrag: 65 Euro / Geschwisterkinder 55 Euro / ermäßigt 45 Euro (inkl. Mittagessen)

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich!

Anmeldevordruck

Im Herbst-Labor lassen wir uns diesmal von Michael Endes Geschichte »Momo« inspirieren: Momo ist ein Kind, das die Welt vor den grauen Herren von der Zeitsparkasse retten soll. Die rauben in Wahrheit nämlich den Menschen mit ihrer Sparwut das Kostbarste, das sie haben: Zeit. Zeit füreinander und Zeit für die so wichtigen schönen Seiten des Lebens. Kann man Zeit überhaupt sparen, haben, nutzen? Was wollen wir mit unserer Zeit anfangen und was nicht? Und was passiert, wenn die Uhren (gefühlt) immer schneller ticken?

Kinder ab 9 Jahren können sich hier von drei Theaterprofis anleiten lassen zum Theaterspielen, Tanzen oder Kostüme entwerfen. Es können Motive aus der Geschichte von Michael Ende oder ganz eigene Ideen zum Thema »Zeit« umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf Euch.

Viele Grüße aus dem Kulturbüro

i. A.

Katharina Lienau


22. September 2017

Die Geschäftsführung der Schülerfirma Schreibniz stellte dem Schulvorstand am 19. September 2017 die Buchführung der Schülerfirma vor. Die Mitglieder des Schulvorstandes sind sehr erfreut über den Bericht.

Die beiden Vertreter der Schülerfirma loben die gute Zusammenarbeit in der Firma. Ein großes Dankeschön an die beiden.

gez. S. Nolte

     

Noah-Emil Gattermann (10 a) und Merle Schärling (10 b)

 


15. September 2017

Die Leibniz-Realschule wurde zum achten Mal in Folge ausgezeichnet.

Die Auszeichnungsveranstaltung "Umweltschule in Europa" fand am 6. September 2017 im Haus der Wissenschaft in Braunschweig statt. Alle 9 Schulen stellten ausführlich ihre internationalen Schulprojekte vor. Dies wurde mit einer Power-Point-Folie der jeweiligen Projekte auf der Bühne visualisiert.
 
Auf dem "Markt der Möglichkeiten" konnten sich alle Teinehmer an Infoständen zusätzlich über die Schulprojekte informieren.
 
gez. Ingeborg Jäger
 
Unsere Schule ist wieder für 2 Jahre zur Umweltschule in Europa nominiert.
 
Jona Dube, My Ngan Nguyen, Melina Weigelt, Frau Nolte und Frau Jäger
haben unsere Schule bei der Auszeichnungsveranstaltung vertreten.
 

Wolfenbütteler Zeitung vom 14. September 2017


12. September 2017

Torsten Rupprecht wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt

Auf der Mitgliederversammlung am 11. September 2017 wurden die Ämter im Vorstand des Schulvereins neu besetzt:

1. Vorsitzender Torsten Rupprecht
2. Vorsitzende Vanessa Wöhler-Zydek
Schatzmeisterin Jana Mikhalevich
Schriftführerin Viktoria Rutz


26. Juni 2017

Rat der Stadt Wolfenbüttel ehrt Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement

Am letzten Schultag hat die Stadt Wolfenbüttel besonders engagierte Schülerinnen und Schüler aus den Wolfenbütteler Schulen geehrt. Die traditionelle Ehrung nahmen im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Wolfenbüttel die Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer sowie der Bürgermeister, Thomas Pink, und die Schulausschussvorsitzende Birgitt Opperman vor.

Leon Baerwolf (10 a), Fionn Hartmann (10 b) und Sascha Leschber (10 b) von der Leibniz-Realschule gehören zu den Geehrten. Leon, Fionn und Sascha haben im Rahmen eines Geschichtskurses aktiv an der Vorbereitung und Durchführung von Gedenkveranstaltungen gegen das Vergessen der Opfer der NS-Herrschaft mitgewirkt. Außerdem haben sie mit besonderem Engagement an der öffentlichen Erinnerungsveranstaltung zur Reichspogromnacht in Wolfenbüttel an die Opfer erinnert und an der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag Texte vorgetragen. Darüber hinaus erinnerten sie in den 10. Klassen am Holocaustgedenktag mit Vorträgen an die Befreiung von Auschwitz und haben zum 8. Mai eine kleine Ausstellung in der Schule vorbereitet.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre besonderen Leistungen Urkunden und City-Gutscheine.

"Ihr könnt stolz darauf sein, was Ihr für eure Schule getan habt. Macht weiter so.
Eine Gesellschaft kann nur existieren, wenn sich Menschen über das normale Maß hinaus für die Gesellschaft engagieren."

Thomas Pink, Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbütteler Zeitung vom 24.Juni 2017


22. Juni 2017

Traditionelle Projektwoche in unserer Schule

Vom 13. bis 19. Juni war es wieder soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 konnten während der Projektwoche ihren individuellen Neigungen und Interessen nachgehen. In 21 verschiedenen Projekten wurde diskutiert, fotografiert, getanzt und gesungen, gebastelt, gekocht und gebacken und vieles mehr.

Am Montag stand dann die Präsentation der Ergebnisse auf dem Programm. Dank einiger Eltern durften sich die Besucher des Nachmittags auf leckeren Kuchen und kühle Getränke freuen. In diesem Jahr gab es zwei Projekte, die selbstständig von Schülerinnen geleitet wurden. Eine Tanzgruppe und das Angebot der „Fruit-juice-time“ kamen bei allen gut an. Für das tolle musikalische Rahmenprogramm war die Gruppe „Wir machen gemeinsam Musik“ unter der Leitung von Frau Körber verantwortlich. Unsere Schule ist nun dank der Gruppe „Wandgestaltung mit Zitaten“ nicht nur äußerlich verschönert worden, sondern die vielen Zitate regen auch zum Nachdenken an.

In diesem Jahr waren viele Schülerinnen und Schüler wieder sehr kreativ tätig: Neben gut duftender Seife wurden auch interessante Mosaikbilder und Fotos von Wolfenbütteler Sehenswürdigkeiten hergestellt. Das Projekt „FahrRad zur Schule“ hat eine Firmenidee entwickelt, die vielleicht in Zukunft an der Leibniz-Realschule umgesetzt werden soll. Der Nachmittag war gut besucht und wurde als Höhepunkt des Schuljahres gewürdigt.

gez. Sabine Nolte

Mehr Fotos befinden sich in der Fotogalerie.

"Schaufenster" vom 25. Juni 2017


21. Juni 2017

Mitmach-Parcours "Klarsicht"

In Kooperation mit dem Lukas-Werk fand am 31. Mai und am 1. Juni 2017 auch in diesem Jahr für die siebten Klassen der Mitmach-Parcours „Klarsicht“ zur Drogenprävention statt.

An verschiedenen Stationen setzen sich die Schüler mit den Risiken von Tabak und Alkohol auseinander. In der Station „Talkshow“ erzählen die Schüler beispielsweise Problemsituationen, die durch Drogenkonsum herbeigeführt wurden, und erörtern Lösungsmöglichkeiten. Zum ersten Mal hospitierten neun Schülerinnen und Schüler einer zehnten Klasse bei der Anleitung der Stationen.

gez. Susanne Höhne-Scholz

Station "Talkshow"

 

An dieser Station wird mit einer „Rausch-Brille“ simuliert,
wie sich Wahrnehmung und Reaktionsfähigkeit unter Alkoholeinfluss verändern.

 

Frau Koch (Lehrerin), Frau Knabe (Landkreis WF), Frau Nissen (Lucas-Werk),
Herr Hochgrebe (AWO-Psychiatriezentrum), Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 b


20. Juni 2017

Alle auf einen guten Weg gebracht

Am Donnerstag, den 16. Juni 2017 versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen zum letzten Mal in der Aula der Leibniz-Realschule, um mit ihren Eltern sowie den Lehrern und geladenen Gästen ihre Schulentlassung zu feiern.

Schulsprecherin Ricarda Dorr eröffnete die Feierlichkeiten mit dem Lied "Titanum" von David Guetta. Realschulkonrektor Stefan Zäsar begrüßte alle Gäste und dankte den Eltern für die gute Zusammenarbeit mit der Schule. Auch die Schulvorsitzende, Frau Loy, betonte die wichtige Rolle der Eltern in ihrer Rede. Realschulrektorin Sabine Nolte gestaltete ihre Ansprache als Telefonsketch und hatte beim fingierten Gespräch mit einer Ausbildungsvermittlung die Lacher auf ihrer Seite. 

Nikita Hundertmark begeisterte das Publikum mit einer Breakdanceshow und Ilja Zozulin spielte eindrucksvoll ein Stück auf dem Klavier, bevor es zahlreiche Ehrungen gab und die Schülerinnen und Schüler jeder Klasse von ihren Klassenlehrerinnen und ihrem Klassenlehrer auf die Bühne gerufen wurden.

Die Schulsprecherinnen Ricarda Dorr und Sarah Burckhardt bedankten sich
bei den Lehrern und Eltern und zogen ein kurzes Resümee ihrer Schulzeit.

Für gute Unterhaltung und Staunen sorgten die Schülerinnen der Klasse 9 d,
Natalie Rietzkow, Angie und Maggie Dehnert, mit ihrer "Akrobatik mit Band".

Klasse 10 a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Seifert

Klasse 10 b mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Hondros

Klasse 10 c mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Plauck und Frau Jäger

Christina Mikhalevich, Klasse 9 c, beendete die Verabschiedungsfeier
mit dem Klavierstück "Ballade pour Adeline".

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 19. Juni 2017

 


20. Juni 2017

Besuch der Gedenkstätte Marienborn

Am 12. Juni 2017 besuchten die Klassen 9 a und 9 b den ehemaligen Grenzübergang Marienborn an der Autobahn  A2. Als Zeichen für die für die tragische Teilung von Ost- und Westdeutschland wurde der Grenzübergang weitestgehend im Originalzustand belassen und zu einer Gedenkstätte umfunktioniert.

Die beiden Klassen unserer Schule hatten die Gelegenheit mit anderen Klassen aus verschiedenen Schulen an einem Projekttag teilzunehmen. Neben einer Führung über das Gelände und durch die Gebäude waren insbesondere die verschiedenen Zeitzeugengespräche interessant. Wie dachten Grenzsoldaten damals? Wie erging es Fluchthelfern und Flüchtigen, welche erwischt wurden? Was trieb sie an?

gez. Philip Näveke

Juliano freut sich über die Gruppeneinteilung.
In Kleingruppen wird das Gelände erkundet.

 

Um versteckte Flüchtige aufzuspüren, gab es  die KFZ-Untersuchungsstation.
Juliano findet das interessant.

 

Flüchtige, welche die Grenze mit einem Fahrzeug durchbrechen wollten,
wurden mit rollbaren Straßensperren aufgehalten.
Selbst Tanklastwagen wurden so gestoppt. Juliano ist beeindruckt.

 

In Grußworten und Reden erfuhren wir über die Bedeutung der Grenzanlage.
Minister und Staatssekretärin waren extra gekommen. Juliano fühlt sich dadurch geehrt. 

 

16. Juni 2017

Französische Austauschschüler zu Gast an der Leibniz-Realschule

Seit dem 9. Juni 2017 sind Schülerinnen und Schüler des Collège Thomas d'Aquin aus Flers (Normandie) an der Leibniz-Realschule in Wolfenbüttel zu Gast. Am Montag, den 12. Juni 2017 wurde die Schüleraustauschgruppe von Stadtrat Thorsten Drahn im Rathaus empfangen.

Es ist der Gegenbesuch, nachdem die Realschüler vom 29. März bis 8. April 2017 in Flers waren. Bis zum 18. Juni 2017 lernen die Gäste aus Frankreich nun Wolfenbüttel und Umgebung kennen. Auf dem Programm steht auch eine Fahrt nach Berlin.

Wolfenbütteler Zeitung vom 16. Juni 2017

Fotogalerie "Donnerstag in Wolfsburg"

 


9. Juni 2017

Einladung zur Entlassungsfeier unserer Schulabgängerinnen und Schulabgänger

Liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir laden Sie herzlich zur Verabschiedung unserer 10. Klassen ein:

Donnerstag, 15. Juni 2017, 11:00 Uhr (Pausenhalle).

Die Elternschaft bietet im Anschluss ein kaltes Buffet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit freundlichem Gruß

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin

 


3. Platz für die Rugger der Leibniz-Realschule beim Rugby-Turnier am 7. Mai 2017

Nach erfolgter Einladung an die Rugby-Schul- und Vereinsmannschaften meldeten sich insgesamt acht Mannschaften aus Holland und Deutschland. Somit wurde das Turnier als International ausgeschrieben.
 
Mit sehr großer Unterstützung der Leitung des Präsidiums des Niedersächsichen Rugby-Verbandes und der Schulleitungen der jeweiligen Schulen, GS Watenbüttel, GS Völkenrode und Leibniz-Realschule Wolfenbüttel, die ihre Mannschaften der Rugby-AGs motivierten, um teilnehmen zu können, wurde das Projekt Rugby Turnier U14 aus der Taufe gehoben. Als Veranstalter war der TSV Watenbüttel verantwortlich, dessen Vorstand sich dafür sehr stark engagierte.
 
Im Vordergrund stand die Gewaltprävention und die Integration der spielenden Schüler der U 14. Anreisetag war der Samstag, an dem sich die Mannschaften, Trainer und Betreuer über den Rugby-Sport austauschen konnten. Beginn des Turniers, dessen Oberaufsicht und Schirmherrschaft der Präsident des NRV, Thorsten Nentwig, übernahm, war der Sonntag, 11 Uhr.
 
Die jüngsten Rugger U10 begannen erwartungsvoll und spielten schon wie aus dem Lehrbuch, aber ohne Kontakt. Die Kids der Rugby-AG der Grundschule Völkenrode und eine für GS Watenbüttel gebildete Piratenmannschaft spielten zweimal nacheinander 15 : 15. Anders die Schüler der Leibniz-Realschule, die erst seit 7 Monaten Rugby spielen, aber mit Kontakt auf Anhieb die Pickwick Players II und die Rugby Welfen in die Schranken wies. Respektvolles, faires, aber hartes  Spiel boten sich die Leipziger mit den Pickwicks I, die erfahren mussten, in welcher höheren Liga in Holland gespielt wird.
 
Alle Spieler der Schul-AGs vertraten ihre Schulen spielerisch perfekt und ernteten sehr viel Beifall der anwesenden Zuschauer. Hervorzuheben ist die Mannschaft der Braunschweiger Rugby-Welfen mit ihrem Trainer-Ass Adrian Watson, die eine erstklassige spielerische Leistung boten.
 
Gewertet wurde nach den meisten gelegten Versuchen, wonach die Holländer den ersten Platz belegten. Auf den 2. Platz spielten sich die Leipziger nach vorn.
 
Bedingt durch traumhaftes Zusammenspiel und perfekten Teamgeist der Rugger der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel konnten diese den dritten Platz von allen acht Mannschaften erkämpfen. Fürs erste Turnier dieser Art ein hervorrangendes Ergebnis. In allen Spielen erzielten die Wolfenbüttler insgesamt 52 Versuche. Nur ein Spiel wurde gegen die sehr stark aufspielenden jugendlichen Holländer verloren.
 
Alles in allem ein gelungenes Turnier der U14-Mannschaften, das nach der Meinung aller Anwesenden und Teilnehmer nach einer Wiederholung schreit.
 
Dank an das NRV-Präsidium, alle unterstützenden Schulleitungen, Vorstände, Trainer, Betreuer, Helfer und Sponsoren, ohne die dieses Turnier nicht zustande gekommen wäre.

Hans-H. Wiegandt
Trainer/Betreuer Rugby-AGs

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

12. Mai 2017

Mofa-Führerschein und DELF-Diplome

Am Donnerstag, 11. Mai, fand in kleiner Runde die Übergabe der DELF-Diplome und der Mofa-Führerscheine statt.

Die Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlpflichtkurs Französisch berichteten, dass sie vor der Prüfung sehr aufgeregt waren. Bei den Prüfungen selber ging die Aufregung allerdings zurück. Frau Nolte bedankte sich auch bei Frau Fricke, die die Schüler(innen) im Unterricht vorbereitet und zur Prüfung angemeldet hatte. Man ist sich sicher, dass zum nächsten Termin im Januar wieder Schülerinnen und Schüler an den Start gehen wollen.

Ganz neu in diesem Schuljahr war das Angebot des Mofa-Kurses. Herr Zäsar hatte eigens dafür einen Fortbildung gemacht und Schülerinnen und Schüler auf die Mofa-Prüfung vorbereitet. Frau Nolte überreichte in Vertretung für Herrn Zäsar den Schülerinnen und Schülern ein kleines Präsent für die bestandene Prüfung. Zwei von den Prüflingen besitzen bereits ein Mofa und haben so an Mobilität gewonnen.

Wir gratulieren allen ganz herzlich und drücken die Daumen für alles, was da noch kommt.

gez. Sabine Nolte

 

9. Mai 2017

7. Platz beim Kreisentscheid "Jugend trainiert für Olympia"

Dieses Jahr trat die Leibniz-Realschule bei "Jugend trainiert für Olympia" (Fußball) in der Wertungsklasse II der Jungen an. Die Mannschaft der Leibniz-Realschule musste in ihrer Gruppe gegen sehr starke Gegner anreten, von denen auch zwei am Ende das Endspiel bestritten.

Als erstes spielten die Jungen gegen die Große Schule, wobei Max ein herrlicher Treffer gelang. Das Spiel endete leider jedoch nur 1 : 1.

In den beiden darauffolgenden Spielen stand die Mannschaft nun schon etwas unter Druck. Gegen das Team des GiS und der IGS Wallstraße waren wir leider jedoch unterlegen, sodass das Turnier bereits nach der Gruppenphase beendet war.

gez. Thilo Rathgeber

 


5. Mai 2017

Ehrung besonderer Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler

 

Am 7. April 2017 fand eine kleine Feierstunde im Musikraum unserer Schule statt. Eingeladen waren die Siegerinnen und Sieger im BundesjugendschreibenDer beste Teilnehmer mit 9108 Punkten war Arne Sengstake aus der 7 a.

Außerdem wurden geehrt: Hubert Borowski (9 c), Noah-Emil-Gattermann (9 c), Christian Baranikov (7 b), Sascha Wehrstedt (8 b), Melissa Hundertmark (6 b), Mohammad Ali Yahobi (10 c), Hadi Srour (7 a), Insaf Srour (6 b), Julian Pszarski (7 a), Niklas Hauschke (9 b) und Sarah Skorodumov (7 c).

Zeitgleich fand die Übergabe der DELF-Diplome statt. 4 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben im Januar erfolgreich an einer externen Sprachprüfung im Fach Französisch teilgenommen. Selin Bajerski, Nour Haddad, Marcel Hohlberg und Christina Mikhalevich freuten sich über die "Attestation de réussite".

Den feierlichen Rahmen der Veranstaltung haben musikalisch gestaltet:

  • Sophie Schmidt (7 b), Bass
  • Jeremy Kurtz (9 a), E-Gitarre
  • Alina Dinkelaker (9 a), Gesang
  • Eric Strohhäcker (9 a), Gesang
  • Merle Schäring (9 b), Gesang
  • Nikita Hundertmark (9 c), Schlagzeug
  • Madline Cholewa (9 c), Schlagzeug
  • Daniel Korsinski (5 b), Konzertgitarre

Alle freuten sich über die Schulband, die eigens für die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler aufgetreten ist. Die begleitenden Lehrkräfte Frau Gieseke, Frau Körber, Herr Bader und Frau Nolte waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war.

gez. S. Nolte

Weitere Fotos befinden sich in der Fotogalerie.

Mehr Informationen zum Bundesjugendschreiben

Mehr Informationen zur DELF-Prüfung

 


4. Mai 2017

22 Realschülerinnen und Realschüler in der Normandie

Vom 29. März bis 8. April 2017 fand der erste Teil des diesjährigen Schüleraustausches der Leibniz-Realschule mit dem Collège Thomas d'Aquin in Flers (Normandie) statt.

Nach insgesamt fast 19-stündiger Fahrt mit Bus, Metro und Zug kamen die Schülerinnen und Schüler in der Gastschule an, wo sie von ihren Gasteltern und den Austauschschülern in Empfang genommen wurden.

Zum abwechslungsreichen Programm des Austausches gehörten unter anderem Besichtigungen einer Caramelfabrik, einer Kupferwerkstatt sowie Besuche eines typischen Marktes, eines deutschen Soldatenfriedhofes, des Landungsmuseums in Caen, der Pointe du Hoc, des Mont Saint Michel sowie Besuch der langen Sandstrände. Wochenendaktivitäten der Gasteltern und natürlich ein Tag in Paris mit Besichtigung des Eiffelturms gehörten ebenso zu der ereignisreichen Woche bei bestem Wetter.

Die begleitenden Lehrer Jörg Crone und Stefan Zäsar ziehen mit den Schülerinnen und Schülern eine positive Bilanz und freuen sich schon auf den Gegenbesuch am Ende des Schuljahres im Juni. Dann werden die Franzosen unsere Region und die Gastfreundschaft der Wolfenbütteler kennenlernen.

gez. Stefan Zäsar

Mehr Fotos befinden sich in der Fotogalerie.

 

3. Mai 2017

Stadtradeln 2017

Achtung - fertig - rauf auf's Rad

Bald ist es soweit: Das Stadtradeln beginnt am 7. Mai. Unsere Schule (und Freunde der Schule) erradeln möglichst viele Kilometer.

Wer sich für die Teilnahme am Stadtradeln 2017 noch registrieren möchte, der kann sich ab sofort bei den Leibniz-Racern anmelden:

  • Im Internet auf die Seite Stadtradeln Wolfenbüttel gehen
  • Unsere Gruppe heißt Leibniz-Racer
  • Einen Account anlegen und vom 7. bis 27. Mai 2017 alle gefahrenen Kilometer für die Leibniz-Racer eintragen.

Wir sind sehr gespannt, wie viele Kilometer erradelt werden.

Weitere Informationen auf https://www.stadtradeln.de

 


3. April 2017

Aktion "Sauberes Wolfenbüttel:

Klasse 6 a sammelte Müll

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 a beteiligten sich mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Zydek, an der Aktion "Sauberes Wolfenbüttel"So wurden neben dem Schulhof auch alle angrenzenden Grünflächen, Gehwege und teils schwer zugängliche Ecken vom Müll befreit.

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. April 2017


2. April 2017

Maren Küppers präsentierte ihre App in New York

Nach einer aufregenden Woche kam Maren Küppers aus New York zurück. Gemeinsam mit 14 weiteren Jugendlichen aus anderen Ländern hat sie ihre Geschäftsidee "Click &  Help", eine Bushilfe für Gehbehinderte, präsentiert. Wie Sie New York erlebte, lesen Sie im Zeitungsartikel.

Wolfenbütteler Zeitung vom 1. April 2017

 

Mehr zum Bundesevent NFTE hier.


2. April 2017

Mit flotten Fingern zum Schulsieger

Arne Sengstake (7 a) bester Teilnehmer beim Bundesjugendschreiben 2017

 

Arne Sengstake aus der Klasse 7 a (Jugend E) hatte alle Tasten fest im Griff und setzte sich in diesem Jahr mit 156 Minutenanschlägen und 82 Autorenkorrekturen (9108 Punkte) an die Spitze der Gesamtergebnisliste.

Als schnellster Schreiber mit 10 Fingern erwies sich beim diesjährigen Bundesjugendschreiben Hubert Borowski (Jugend D) aus der 9 c mit fehlerfreien 180 Anschlägen pro Minute. In der Disziplin „Textbearbeitung“ war er mit 64 Textkorrekturen ebenfalls erfolgreich (7946 Punkte).

Die jüngste erfolgreiche Teilnehmerin heißt Melissa Hundertmark 6 b (Jugend F). Sie schrieb 112 Anschläge pro Minute und schaffte 62 Textkorrekturen bei einer Arbeitszeit von 10 Minuten (5868 Punkte).

Flott auf allen Tasten waren auch

Noah-Emil Gattermann, 9 c (Jugend D), 7768 Punkte
142 Anschläge/Min., 73 Textbearbeitungen

Christian Baranikov, 7 b (Jugend E), 6282 Punkte
103 Anschläge/Min., 61 Textbearbeitungen

Sascha Wehrstedt, 8 b (Jugend D), 6249 Punkte
110 Anschläge/Min., 55 Textbearbeitungen

Mohammad Ali Yaghobi, 10 c (Jugend C), 5446 Punkte
130 Anschläge/Min., 46 Textbearbeitungen

Insaf Srour, 6 b (Jugend E) schrieb pro Minute 137 Anschläge und machte keinen einzigen Fehler. Eine fehlerfreie Arbeit lieferte auch Sarah Skorodumov aus der Klasse 7 c (Jugend E) ab. In der Disziplin „Textbearbeitung“ schaffte sie 40 Textkorrekturen.

Schnell und treffsicher auf der Computertastatur war auch Niklas Hauschke, 9 b (Jugend D) mit 62 Textbearbeitungen in 10 Minuten.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

Urkunden für erfolgreiche Wettschreiber

Die Urkunde über den Nachweis des 10-Finger-Tastschreibens bzw. der Textbearbeitungen zeugt von hoher Konzentrationsfähigkeit, Fingerfertigkeit und gutem Textverständnis. Fähigkeiten, die gerade im kaufmännischen Bereich von Bedeutung sind. Ein Plus für die Bewerbungsmappe!

Hier geht es zur Ergebnisliste.

Arne Sengstake (7 a) und Christian Baranikov (7 b)

(Von links nach rechts): Hadi Srour (7 a), Melissa Hundertmark (6 b), Insaf Srour (7 a)

Noah-Emil Gattermann (9 c) und Niklas Hauschke (9 b)

Julian Pszarski (7 a) und Sascha Wehrstedt (8 b)

Weitere Fotos befinden sich hier.

 

In folgenden Disziplinen konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Wettkampf beweisen:

1. Tastschreiben (Texterfassung mit 10 Fingern)

Beim Tastschreiben wird ein Text 10 Minuten lang von einer Vorlage abgeschrieben. Erfolgreich ist, wer viele Anschläge mit wenig Fehlern schafft.

2. Textbearbeitung

Beim Wettbewerb Textbearbeitung werden 10 Minuten lang an einem vorgegebenen Text (von CD oder USB-Stick geladen) die in der Vorlage angegebenen Veränderungen vorgenommen. Veränderungen sind z. B. das Löschen, Einfügen oder Ersetzen von Textteilen, Umstellen von Wörtern oder Absätzen, Hervorheben von Textteilen durch Fettschrift, Unterstreichungen, Rahmen, Einrückungen usw.

 

Damit man eine Vorstellung davon bekommt, wie schnell Hubert Borowski pro Minute geschrieben hat, steht unten der geschriebene Text.

Heute ist wieder mal ein sehr schöner Sommermorgen. Der Himmel ist klar und von Wolken ist an diesem Tag nichts zu sehen. Die aufgehende Sonne lugt schon langsam über das Wasser ...

Probiert es, ob ihr es auch schafft. Natürlich im 10-Finger-System!

 

Mehr Infos zum Bundesjugendschreiben und http://www.bjckm.de


27. März 2017

Schnuppernachmittag in unserer Schule

Am Dienstag, 21. März, haben wir unsere Türen für die zukünftigen Fünftklässler geöffnet. Ca. 60 Grundschüler/innen und deren Eltern haben einen Einblick in die Arbeit unserer Schule geworfen. Dazu haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein buntes Programm vorbereitet:

  • Die Klasse von Herrn Hemminger hat die „Schnupperkinder“ am Eingang empfangen, sie registriert und ihnen die Laufkarten ausgehändigt. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse die Scouts gestellt, die die Grundschüler dann in Kleingruppen durch unsere Schule geführt haben.
  • Frau Rathgeber mit ihrer Klasse 7 b hat sich um den Kuchenverkauf gekümmert. Sie wurde tatkräftig vom Schulverein unserer Schule unterstützt.
  • Frau Körber hat mit einer kleinen Gruppe von Schülern/innen das Rahmenprogramm auf der Bühne zusammengestellt: Unsere Musik-AG mit Maurice, Sophie, Tom, Adrian, Merlin, Dustin und Djamel haben den Auftakt gemacht. Christina, Melanie und Nikita haben auf der Bühne gezeigt, was in ihnen steckt.
  • Die Schülerfirma von Herrn Hilse hat für den Schnuppertag seine Geschäftsidee vorgestellt und für die Grundschüler/innen eine Mitmachaktion vorbereitet.
  • In der Sporthalle haben Herr Crone und Herr Rathgeber unter Mithilfe von deren Schülern/innen Ballaktionen angeboten.
  • Frau Kantner hat mit ihrer Klasse „English games and puzzles“ vorbereitet.
  • Im Raum der Klasse 5 b konnten die Viertklässler unter Anleitung von Schülern/innen und Frau Fichtner eine Pflanzaktion machen.
  • Im Nachbarraum wurde unter der Leitung von Frau Fabian unser Schulhund vorgestellt.
  • Im Chemieraum konnten unsere Gäste bei Frau Jäger Münzen vergolden.
  • Wer kreativ tätig sein wollte, der hat im Kunstraum unter der Leitung von Frau Engelhardt eine besondere Technik kennenlernen können.
  • Ebenfalls sehr kreativ ging es im Werkraum zu. Hier konnten Arbeiten unserer Schüler bestaunt und Wutbälle hergestellt werden. Frau Seifert, Herr Martin, Frau Höhne-Scholz und viele helfende Schülerinnen und Schüler waren an den Aktionen beteiligt.
  • Herr Zäsar hat die Grundschüler nach Paris entführt und mit seinen Französischschülern/innen ein Quiz vorbereitet.
  • Die Klasse von Frau Hoffmann hat die Schule im Vorfeld „herausgeputzt“.
  • Auch die Schulsanitäter unter der Leitung von Frau Hoffmann haben einen Einblick in ihre Arbeit gewährt.
  • Frau Rutz hat das Angebot des Nachmittagsunterrichtes vorgestellt.

Und natürlich wurden der Schnuppernachmittag auch von den anderen Kollegen/innen und unseren Mitarbeitern/innen der Schule tatkräftig mit vorbereitet. Wir sind uns einig: Es war eine gelungener Nachmittag, mit vielen interessante Gesprächen. Wir freuen uns auf die neunen Fünftklässler.

Hier geht es zur Fotogalerie.

Ein Flyer zur Informationsveranstaltung befindet sich hier.

Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. März 2017

 

27. März 2017

Alicia Bettler (10 c) zur zweiten Stellvertreterin im Jugendparlament gewählt

Das Jugendparlament Wolfenbüttel hat einen neuen Vorstand gewählt. Zu dem Gremium gehören Laurin Wolf als erster Stellverteter aus dem Gymnasium im Schloss, Alicia Bettler als zweite Stellvertreterin aus der Leibniz-Realschule und Philipp Bräuer als Vorsitzender aus dem Gymnasium im Schloss.

Sie werden von nun an das Jugendparlament Wolfenbüttel in der Öffentlichkeit vertreten. Der bisherige Vorstand wünschte seinen Nachfolgern viel Freude und Erfolg bei den Aufgaben.

"Wolfenbütteler Zeitung" vom 16. März 2017


27. März 2017

Neuntklässler der Leibniz-Realschule bekennen Farbe

Wie man sich in Szene setzt, erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen während einer Farb- und Stilberatung, die die Leibniz-Realschule in Kooperation mit dem Familienzentrum organisiert hatte.

Im Rahmen der Berufsorientierung zum Thema Bewerbung haben sich die Schülerinnen und Schüler auch mit ihrem äußeren Erscheinungsbild auseinandergesetzt. Mit Michaela Wolf von der Kita Martin Luther fanden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam heraus, welche Farben und auch welches Make-up ihnen wirklich steht. Durch Anhalten von Tüchern in kalten und warmen Farben, in kräftigen bzw. Pastelltönen konnten die Schülerinnen und Schüler selbst sehen, durch welche Farbtöne ihr Aussehen im positiven Sinne hervorgehoben werden kann. 

Im Anschluss an die Farbberatung machte die professionelle Fotografin, Andrea Kannwischer, erste Bewerbungsfotos.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 19. März 2017


6. März 2017

Leibniz-Realschüler gründen Tierschutzinitiative Pet's Planet

Selin Bajerski, Henrike Möhle und Benjamin Kiel haben die Tierschutzinitiative Pet's Planet gegründet und wollen damit auf die Missstände in der Tierwelt aufmerksam machen. Hierzu wolle man Flyer verteilen, Infostände errichten, einen Internetauftritt konzipieren und im Bereich der sozialen Medien aktiv werden. Des weiteren wollen die engagierten Tierschützer eine aktive Beteiligung erreichen. Die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen sollen mit Hilfe verschiedener Aktionen für das Thema sensibilisiert und ihre soziale Kompetenz hinsichtlich des Tierschutzes gefördert werden. So sei für die fünften Klassen ein Malwettbewerb vorgesehen und die sechsten Klassen könnten sich mit einer Spendenaktion, wie zum Beispiel einem "Bio-Day", aktiv beteiligen. "Richtig anpacken" sollen dann die Siebtklässler mit Aktionen auf verschiedenen Höfen.

Für ihr Tierschutzprojekt erhielten die Schülerinnen und Schüler die Auszeichnung "SEI DEIN EIGENER HELD" und eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 250 EURO.

Die Idee entstand im Rahmen des Schülerprojektes "SEI DEIN EIGENER HELD". Zusammen mit Sandra Wukovich vom Abenteuerhaus wurden Workshops durchgeführt, in denen erste Vorstellungen und ein Konzept erstellt wurden.


1. Reihe von links: Selin Bajerski, Henrike Möhle und Benjamin Kiel

"Wolfenbütteler Schaufenster"

 

Mehr zum Projekt "Sei Dein eigener Held" hier.


27. Februar 2017

900 Euro für Kriegsgräberfürsorge gesammelt

Am 24. Februar 2017 ehrte der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Axel Gummert, 28 Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule für ihr freiwilliges Engagement beim Sammeln der Spenden für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Bei der Straßensammelaktion der vier neunten Klassen kamen 841,82 Euro für die Pflege und Erhaltung der Kriegsgräber im Ausland zusammen. Frau Nolte bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement: "Wir finden es wichtig, dass ihr am Ball bleibt und die langjährige Tradition aufrechterhaltet." Als Dank wurden die Neuntklässler mit einer Urkunde belohnt.

Der Volksbund ist die einzige Einrichtung dieser Art, die eine eigene Jugend- und Schularbeit betreibt. Das Motto lautet: Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden.

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 25. Februar 2017

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. Februar 2017

8. Februar 2017

Schnupperzeit in der Leibniz-Realschule

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen! Liebe Eltern!

Wir laden herzlich ein zur "Schnupperzeit" in der Leibniz-Realschule

am Dienstag, dem 21. März 2017
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Pausenhalle der Leibniz-Realschule.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sowie Lehrkräfte werden Euch/Ihnen Einblicke in unser Schulleben ermöglichen. Eine Mischung aus Unterhaltung und Information erwartet Euch/Sie.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin

Ein Flyer zur Informationsveranstaltung befindet sich hier.


DELF-Prüfung

Vier Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Französisch, Jahrgang 9, haben den ersten schriftlichen Teil ihrer DELF-Prüfung, einer extern abgenommenen Sprachprüfung in Französisch, abgelegt.

Nun heißt es Daumen drücken für den mündlichen Teil, der am 17. Februar 2017 stattfinden wird.

Das DELF (Diplôme d’études de langue francaise) ist ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache. Es dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in Frankreich, Belgien, Kanada und der Schweiz.


25. Januar 2017

Leibniz-Cup 2017

Beim Leibniz-Cup am 15. Januar 2017 wurden wieder tolle sportliche Leistungen gezeigt.

gez. Thilo Rathgeber

Folgende Platzierungen gab es bei den 7 Klassen:

Mädchen Jungen
1. Platz: 7 c 1. Platz 7 c
2. Platz: 7 b 2. Platz 7 b
3. Platz 7 a 3. Platz 7 a

 

In den 9. Klassen gab es folgende Platzierungen: 

Mädchen Jungen
1. Platz: 9 c 1. Platz 9 c
2. Platz: 9 d 2. Platz 9 a
3. Platz 9 a 3. Platz 9 d
4. Platz 9 b 4. Platz 9 b

 

 

 

 

 

 

 


24. Januar 2017

„Theater-Real“ spielte im Curanum

Kurz vor den Zeugnisferien besuchte die Theater-AG der Leibniz-Realschule das CURANUM Seniorenpflegezentrum in Wolfenbüttel. „Theater-Real“ nennen sich 8 Jugendliche, die seit Oktober 2016 wöchentlich das Stück „Rapunzel“ probten. Eine neue Interpretation eines der bekanntesten Märchen ist dabei entstanden. Es ging um Streit und Versöhnung, Schuld und Vergebung. Mit viel Spielfreude präsentierten die jungen KünstlerInnen den Senioren die Ergebnisse und wurden mit viel Applaus belohnt.

gez. Anna Fagan

Gute Laune begleitet uns auf dem Weg zum Seniorenpflegeheim

Im Pflegeheim angekommen, checken wir noch alle Requisiten.

Gleich geht's los.

Frau Fagan begrüßt nettes Publikum.

Leb wohl, liebes Einhorn!

Rapunzel hatte lange Haare, so fein wie das gesponnene Gold.

"Ach Harald, ich habe so einen Heißhunger auf Rapunzel. Aber die Läden sind ja schon geschlossen."

Die Zauberin schloss das Kind in einen Turm.

Nach dem tollen Auftritt wird sich mit Pizza gestärkt.


 

23. Januar 2017

Drumcircle in der Leibniz-Realschule

Am Mittwoch, den 18. Januar 2017 ging es rund im Musikraum. Benjamin Flohr, ein freiberuflicher Musiker und Musiklehrer, hat den 6. Jahrgang so richtig in Schwung gebracht. Alle Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs waren eingebunden. Auf Trommeln und Percussions-Instrumenten wurde gemeinsam gegroovt.

Für die beteiligten Lehrkräfte war es schön zu sehen und zu hören, mit welcher Kreativität und mit wieviel Gefühl unsere Schülerinnen und Schüler über die Musikinstrumente kommuniziert haben. Ein tolles Erlebnis, welches unbedingt wiederholt werden sollte.

 

 

 


20. Januar 2017

Schüler lernen mit einem Muttersprachler Englisch

Seit Oktober 2016 unterstützt Duncan Grindall die Englisch-Lehrkräfte an der Leibniz-Realschule. Der 24-Jährige kommt aus London und ist über den Deutschen Akademischen Austauschdienst als Fremdsprachenassistent nach Wolfenbüttel gekommen. Duncan Grindall hat schon einmal für acht Monate in Leipzig gelebt, wo er privat Nachhilfeunterricht gegeben hat und bei einer Sprachenschule angestellt war.

Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert, sich mit Hilfe des Muttersprachlers auf die Abschlussprüfung im Fach Englisch vorbereiten zu können. Fünf Schüler des 9. Jahrgangs nehmen an einem Landeskundekursus teil. Zurzeit arbeiten sie an einem Video-Blogging.

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 19.01.2017


16. Januar 2016

Projekt "Elternschaft lernen" an der Leibniz-Realschule

Tolle Baby-Erfahrung für Schülerinnen und Schüler

Welche Verantwortung ein eigenes Kind bedeutet, erfuhren in der vergangenen Woche die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse aus dem Wahlpflichtkurs Gesundheit und Soziales. Sie nahmen an dem Projekt "Elternschaft lernen" in Kooperation mit pro familia teil. Lehrerin und Kursleiterin, Frau Ingeborg Jäger, dankt vor allem der Curt-Mast-Jägermeister-Stiftung, die das Projekt in diesem Jahr finanziert und damit ermöglicht hat.

Im Rahmen des Projekts übernehmen Monika Hartwig von pro familia und Heike Kühsel von der Jugendhilfe für drei Tage den Unterricht, informieren über Verhütung sowie alle Fragen rund um das Thema Schwangerschaft und stellen Hilfen vor, die jungen Müttern zum Beispiel über das Jugendamt zur Verfügung stehen. Die Schülerinnen und Schüler übten den Umgang mit Babypuppen, die ganz real aktiv sind wie "echte Babys". Freiwillig können dann mehrere Schüler zu Hause quasi "lebendig" erfahren, was es bedeutet, ein Baby zu ver- und umsorgen. Die Schüler lernen Verantwortung zu übernehmen. Sie sind nach den drei Tagen und zwei Nächten müde und kaputt, aber man merkt auch, dass ein großer Kompetenzerwerb stattgefunden hat. Es ist zeitintensiv, anstrengend und man muss sich selbst für das Baby zurücknehmen. Für die Schüler ist das eine tolle Erfahrung, so Frau Jäger.

Monika Hartwig und Heike Kühsel führen das Projekt "Elternschaft lernen" gemeinsam bereits seit 13 Jahren erfolgreich an verschiedenen Schulen in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel durch.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 15. Januar 2017


13. Januar 2016

Einladung

Die Elterninitiative "Buchstaben- und Zahlensalat - Stützpunkt des Landesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e. V." lädt alle Eltern, Lehrende und Interessierte zum Vortrag ein:

Lebenslanges Lernen - Grundlagen, Rechtsrahmen, Konsequenzen für legasthene Menschen

Leitung: Prof. Dr. jur. Jörg Ennuschat, Uni Bochum

am 6. Februar 2017, 19:00 Uhr,

Tagungshaus des Landeskirchenamtes der ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig,

Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1, 38300 Wolfenbüttel

 

Prof. Dr. jur. Jörg Ennuschat

Einladungsschreiben und Anmeldung


 

12. Dezember 2016

Ein Highlight in der Vorweihnachtszeit – der Vorlesewettbewerb der Leibniz Realschule

Am 5. und 6. Dezember 2016 war es wieder soweit: Die Klassensieger der fünften und sechsten Klassen traten gegeneinander beim Vorlesewettbewerb an.

Nach der spannenden Präsentation ihrer ausgewählten Bücher lasen die Kandidaten der fünften Klasse einen unbekannten Textabschnitt aus dem Buch „Vogelfrei“ von Doris Meißner-Johannknecht und die Sechstklässler präsentierten eine Passage aus dem Buch „Paul vier und die Schröders“ von Andreas Steinhöfel.

Den Sieg konnte Joyce Nitti (5 c) holen, sie stellte das Buch „Die Spur der Sterne“ vor. Insaf Srour (6 b) setzte sich mit der Buchvorstellung von „Power-Ninja – der Clan des Skorpions“ gegen ihre Mitstreiter durch. Beide dürfen sich über einen Buchgutschein freuen.

A. Rathgeber

Insaf Srour, Klasse 6 b und Joyce Nitti, Klasse 5 c


12. Dezember 2016

Schüler der 10 b gestalten Volkstrauertag mit

Auch in diesem Jahr haben Schüler der Leibniz-Realschule an der Gestaltung des Volkstrauertages des Volksbundes am 13. November 2016 mitgewirkt. Fionn Hartmann und Sascha Leschber aus der Klasse 10 b und des Wahlpflichtkurses "Erinnerungsarbeit" trugen mit kurzen Lesungen aus selbst ausgewählten Texten zum Thema Krieg und Verfolgung zur Stunde der Besinnung und des Gedenkens bei.

M. Hemminger

 


Dezember 2016

Teilnahme am Wettbewerb der Stiftung Bildung und Gesellschaft

Der Schulverein der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel hat sich mit dem Projekt "Tiergeschützte Pädagogik - Schulhund Emma" an einem Wettbewerb der Stiftung Bildung und Gesellschaft für die Vergabe des Förderpreises 2016 sowie des diesjährigen Sonderpreises "Grenzüberschreitende Willkommenskultur & Vielfalt" beteiligt und wurde neben 29 anderen Projekten nominiert.

Am 4. November 2016 fand die Prämierung der Preisträger in Berlin statt ... und wir waren dabei!

Die Preisträger und nominierten Projekte des Förderpreises 2016 werden in einer Broschüre vorgestellt, die auf der Internetseite http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/foerderpreis/projekte2016.html heruntergeladen werden kann. (Projekt "Emma", Seiten 45 und 46 der Broschüre)

 

 


6. Dezember 2016

SAT.1 zu Gast an der Leibniz-Realschule

Nachdem Maren Küppers mit ihrer Idee „Click & Help“ deutschlandweit Zuspruch erhielt, wollte nun auch der Fernsehsender SAT.1 über ihre tolle Idee berichten. Der Drehtag fand am 30. November 2016 in der Leibniz Realschule statt.

Nach einer netten Begrüßung gab es zunächst Anweisungen, wie wir uns verhalten sollten. Und dann gab es einige Bildaufnahmen aus verschiedenen Perspektiven. Als diese beendet waren, wurde noch ein Interview mit dem Kursleiter, Herrn Hilse, durchgeführt. Anschließend stand er einem Redakteur des Wolfenbütteler Schaufensters Rede und Antwort.

Am Nachmittag begleitete SAT.1 dann Maren noch zu Außenaufnahmen, um vor Ort die Situationen für die „Click & Help“-App darzustellen.

Neugierig? Die folgenden Fotos zeigen ein paar Eindrücke vom Drehen in der Schule. Der Fernsehbeitrag ist unter folgendem Link zu erreichen:

http://www.sat1regional.de/aktuell/article/hilfe-fuer-gehbehinderte-schuelerin-aus-wolfenbuettel-entwickelt-clevere-bus-app-220655.html

Fotos: Valeria Wolkow

Text: Valeria Wolkow und Louis Hansonis

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 4. Dezember 2016

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 30. November 2016

Mehr Infos und Fotos zum Wettbewerb "NFTE" hier.

 


15. November 2016

Gedenken an die Pogromnacht

Schüler der Leibniz-Realschule trugen einen Text vor

Viele Menschen aus der Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel kamen am Mittwochwochabend auf dem Platz vor der Herzog-August-Bibliothek zusammen, um gemeinsam an die Opfer in der Reichspogromnacht am 9. November 1938 zu gedenken. In dieser Nacht wurden deutschlandweit Juden verschleppt und ermordet und Synagogen in Brand gesetzt.

Verschiedene Darbietungen gaben der Gedenkfeier einen angemessenen Rahmen. Das FrauenFotoForum Wolfenbüttel hat mit einem Videobeitrag an die vertriebenen und ermordeten Juden erinnert. Hier wurden die aus Achtung vor den verstorbenen Juden verlegten Stolpersteine und die ehemals von ihnen bewohnten Häuser dargestellt. Das Jugendparlament beteiligte sich ebenfalls mit einer Aktion. Hierbei wurden Schüler und Jugendliche befragt, was sie unter Rechtsextremismus verstehen. Die Ergebnisse und Zitate wurden dann auch in einem Video präsentiert. Schüler der Leibniz-Realschule trugen einen Text vor, der an die schrecklichen Geschehnisse jener Nacht erinnerte. 

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Schülerinnen der Großen Schule, Helen Müller und Norina Herglotz, die mehrere Stücke auf der Klarinette zum Besten gaben. 

Am Ende der Gedenkstunde wurde ein Kranz am Mahnmal niedergelegt und Kerzen von den Bürgern aufgestellt.

 

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 13. November 2016


9. November 2016

Nancy Seckelmann neue Vorsitzende des Schulvereins

Die Mitglieder des Schulvereins haben am 24. Oktober 2016 einen neuen Vorstand gewählt.

1. Vorsitzende: Nancy Seckelmann

2. Vorsitzende: Jana Mikhalevich

Schatzmeisterin: Susanne Bettler

Schriftführerin: Viktoria Rutz

 

Der neue Vorstand im Schuljahr 2016/2017

Von links nach rechts: Viktoria Rutz, Jana Mikhalevich, Nancy Seckelmann, Susanne Bettler


Projekt "Sei Dein eigener Held"

Am 19. Oktober 2016 startete das Projekt  "Sei Dein eigener Held" an zwei Wolfenbütteler Schulen. Das Projekt der Braunschweigischen Landessparkasse soll einen nachhaltigen Beitrag zur Persönlichkeits- und Potenzialentwicklung junger Menschen leisten.

Mit dem Projekt „Sei Dein eigener Held“ haben die Braunschweigische Landessparkasse und der Initiator Joachim Franz 2010 eine dreistufige Schulvortrags- und Workshopreihe ins Leben gerufen, die junge Menschen motivieren soll, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Mit Vorträgen, Workshops und Präsentation rufen die Braunschweigische Landessparkasse und Joachim Franz junge Menschen auf, sich zu engagieren, Verantwortung für sich selbst und die Gesellschaft zu übernehmen, Loyalität zu zeigen und Teamgeist zu leben.

Das Projekt soll den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln und zu stärken und die eigenen Potenziale zu erkennen und sie mutig zu nutzen. Es soll ihnen eine Plattform bieten, sich für den gesellschaftlichen Wandel mit eigenen Ideen einzusetzen.

(aus: regionalwolfenbuettel.de)

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen hörten gespannt zu

 

16. Oktober 2016

Maren Küppers aus der 10 c ist als Siegerin aus dem Bundesevent NFTE in Berlin hervorgegangen

Bereits im Juni hat Maren Küppers ihre Geschäftsidee des „Click & Help“ beim Landesevent in Osnabrück vorgestellt. Nun ging sie am 7./8. Oktober auf dem Bundesevent in Berlin als Siegerin hervor. Sie hat sich gegen 14 andere Teilnehmer(innen) durchgesetzt. Im März wird Maren nach New York fliegen und dort ihre Geschäftsidee, die aus dem NFTE-Unterricht bei Herrn Hilse hervorgegangen ist, präsentieren. Dazu gratulieren wir beiden ganz herzlich!

Zwischen Juni und Oktober hat Maren mit Unterstützung von Herrn Hilse noch fleißig an ihrer Geschäftsidee gearbeitet. Zwei Busunternehmen haben bereits Interesse daran gezeigt. Für Maren war das Wochenende in Berlin sehr interessant, aber auch anstrengend.

 

Weitere Impressionen vom NFTE-Bundesevent befinden sich hier.

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 25. Oktober 2016

 


29. September 2016

Maren Küppers fährt zum NFTE-Bundesevent nach Berlin

Am 7. und 8. Oktober 2016 nimmt Maren Küppers aus der 10 c am NFTE-Bundesevent in Berlin teil. Dort präsentiert sie einer Jury ihre Firmenidee des "Click-Bus“, mit der Gehbehinderte mittels einer App dem Busfahrer signalisieren können, noch wenige Augenblicke zu warten, um den Bus nicht zu verpassen. Maren gehört damit schon zu den zehn besten Schülern Deutschlands, die für diese Veranstaltung ausgewählt wurden. Eine tolle Leistung! Wir wünschen ihr viel Erfolg!!

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 29. September 2016

 


30. September 2016

Klasse 10 a beim Self-Marketing

 

Beim Self-Marketing vom 22. zum 24. August 2016 haben wir gelernt, uns selbst zu vermarkten und zu präsentieren. Dabei lernten wir im Besonderen unsere Stärken, aber auch die Schwächen kennen.

Am ersten Tag lernten wir das Prinzip eines Assessment-Centers kennen; wir mussten u. a. in wenigen Minuten über ein Unternehmen recherchieren und es anschließend präsentieren. Am zweiten Tag wurde uns gezeigt, wie wir uns bei Bewerbungsgesprächen zu verhalten und zu kleiden haben. Außerdem verrieten uns die Berater vom Joblabor einige Tipps und Tricks zum Verbergen unserer Nervosität. Am letzten Tag durften wir mit einigen Personalleitern in der Seniorenresidenz Alloheim Brunswick Bewerbungsgespräche simulieren.

Insgesamt konnten wir aus diesen drei spannenden Tagen sehr viel mitnehmen und hatten daneben auch noch viel Spaß.

Alina Will, Valeria Wolkow

 

 


27. September 2016

Teilnahme am Wettbewerb der Stiftung Bildung und Gesellschaft

Der Schulverein hat sich mit dem Projekt "Schulhund Emma" an einem Wettbewerb der Stiftung Bildung und Gesellschaft für die Vergabe des Förderpreises 2016 sowie des diesjährigen Sonderpreises "Grenzüberschreitende Willkommenskultur & Vielfalt" beteiligt und wurde neben 29 anderen Projekten nominiert. Alle 30 nominierten Projekte, die es in die finale Runde geschafft haben, stehen nun zur Auswahl und können im Internet unter http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/foerderpreis/projekte2016.html eingesehen werden.

Am 4. November 2016 findet die Prämierung der Preisträger in Berlin statt. Wir drücken ganz fest die Daumen!!!

 



Wir freuen uns sehr über unseren Teaching Assistant, Herrn Duncan Grindall aus London, der von September 2016 bis Juni 2017 die Kolleginnen und Kollegen bzw. die Schülerinnen und Schüler in der englischen Sprache unterstützen wird. Insbesondere sollten die Abschlussschülerinen bzw. Abschlussschüler intensiv Gebrauch von dem Kommunikationstraining machen.
 


Jessica Fabisiak neu im Sekretariat

Seit dem 1. September 2016 wird Frau Jessica Fabisiak zur Unterstützung für Frau Flückinger im Sekretariat eingesetzt. Frau Fabisiak ist zurzeit mittwochs, donnerstags und freitags im Schulsekretariat anzutreffen. Wir wünschen ihr eine gute Zusammenarbeit.

 


25. September 2016

Experten in der Schule gaben Tipps zur Ausbildung

 

Vertreter von 19 Unternehmen aus der Region stellten rund 300 Schülerinnen und Schülern beim sechsten Expertentag an der Erich-Kästner-Hauptschule in Wolfenbüttel ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Mit dabei war auch Herr Burkhard Dube, Ausbildungskoordinator der Firma MAN.

Erstmals fand der Ausbildungsfindungstag schulübergreifend statt. Außer der Hauptschule waren die Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule und der Lessing-Realschule dabei. Angesprochen waren die Jahrgänge 9 und 10, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

 

Wolfenbüttler Zeitung vom 21. September 2016


 

18. September 2016

Wahlen zum Schülerrat 2016/2017

Auf der letzten SV-Sitzung wurde der Schülerrat 2016/2017 neu gewählt:

Schulsprecherinnen: Sarah Burckhardt (10 a) und Ricarda Dorr (10 b)

Konferenzvertreter in Gesamtkonferenzen: Nikolai Zell (5 b), Tobias Kiel (6 b), Eliona Aslani (6 b), Maik Nikischin (7 c), Luca Samtlebe (8 a), Merle Schärling (9 b), Tim Loy (9 b), Nikita Hundertmark (9 c), Victor Ladun (10 b), Ricarda Dorr (10 b)

 


15. September 2016

Ein Plan für Radschulwege

Während der Projektwoche haben 15 Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel einen Radschulwegplan erarbeitet. Sie nahmen die Wege unter die Lupe, auf denen sie mit dem Fahrrad zur Schule fahren, und zeichneten sie in einen Plan ein. Der Plan enthält auch wichtige Tipps, wie man sich als Radfahrer in kritischen Verkehrssituationen verhalten soll.

In der Sitzung des Bauausschusses des Rates der Stadt Wolfenbüttel stellten Jeremy Kurtz, Sophie Schmidt und Maurice Helmold die Ergebnisse ihrer Radschulweg-Analyse vor. Ihr Plan soll nun Vorbild für andere Schulen werden.

 

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 15. September 2016

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. Oktober 2016

 


24. Juni 2016

Kooperation mit dem Curanum im neuen Schuljahr


Im neuen Schuljahr wird es eine Kooperation mit dem Curanum und der Leibniz-Realschule geben. Der Kooperationsvertrag wurde am 17. Juni 2016 von dem Einrichtungsleiter des Curanum-Seniorenpflegezentrums Wolfenbüttel, Herrn Peter Rodermund, und unserer Schulleiterin, Frau Sabine Nolte, unterzeichnet.

Die Leitung des Curanums war an mehrere Schulen in Wolfenbüttel mit der Idee herangetreten, eine Kooperation bezüglich der Neunt- und Zehntklässler zu vereinbaren. So wäre es möglich, den Schülerinnen und Schülern neben dem theoretischen Wissen in den Unterrichtseinheiten "Gesundheit und Soziales" auch den erweiterten praktischen Teil zu vermitteln. Die Kooperation würde unter anderem den Schülern auch die Berufe in der Altenpflege näherbringen. Für die neunten Klassen sei zunächst ein vierstündiger und für die zehnten Klassen ein vorerst zweistündiger Praxisteil pro Woche eingeplant. Ideen für die Zusammenarbeit haben Frau Nolte und Frau Jäger (Projektleiterin) bereits zahlreich.

Nach den Sommerferien startet die Kooperation mit dem Curanum und die Schülerinnen und Schüler sowie Bewohner des Curanums dürfen gespannt sein auf eine tolle gemeinsame Zeit.
 


"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 19. Juni 2016

 


 

17. Juni 2016

Entlassungsfeier der Schulabgängerinnen und Schulabgänger 2016

 

Am Donnerstag, den 16. Juni 2016 haben wir unsere Zehntklässler feierlich entlassen. Die Festrede hielt Realschulkonrektor Stefan Zäsar.

 

 

 

Abschlussklasse 10 a (Herr Hilse)

Abschlussklasse 10 b (Herr Rathgeber)

Abschlussklasse 10 c (Frau Pfänder, Herr Hemminger)

 

´

"Schaufenster" vom 19. Juni 2016

Leibniz-Realschule entlässt 71 Schülerinnen und Schüler ins Leben:

Müde Schüler-Zombies lieben Leibnizkekse

 

Drei Abschlussklassen haben in dieser Woche die Leibniz-Realschule verlassen. In einem feierlichen Rahmen wurden 71 Schülerinnen und Schüler entlassen – ein größerer Teil in die Berufsausbildung, ein kleinerer in die weitere schulische Ausbildung. In seiner Ansprache zog Konrektor Stefan Zäsar Vergleiche zwischen der Schulkarriere und der Laufbahn eines Fußballspielers. Dabei, so Zäsar habe die Leibniz-Arena hervorragende äußere Bedingungen geboten. Viele seien über den Kampf gekommen, seien nicht immer glücklich gewesen über – zumindest ihrer Meinung nach – harten und teilweise ungerechten Schiedsrichterentscheidungen. „Einige Absolventen“, so der Konrektor, „steigen jetzt in die nächst höhere Liga auf, andere wechseln das Team.“

Kreativ zeigten sich die frischgebackenen Ex-Realschüler. Einige stellten ein Schul-ABC vor – von A wie Ausbildung bis Z wie Zeugnisse. In der Schülerrede bedankte sich Amon Ottersberg beim Lehrerkollegium für schöne, manchmal aber auch nervige Jahre. Die Lehrer hätte den „wilden Jahrgang“ gut auf das Leben vorbereitet. Schließlich zeigte die Theater AG in einem kurzen Stück die Verbindung zu Leibniz – jedenfalls wie sie das sehen. Müde Schüler wankten in Zombiemanier über die Bühne und wurden erst hellwach, als sie leckere Leibniz-Kekse erblickten.

 

Ein "wilder Jahrgang" sagt adieu

Wolfenbütteler Zeitung vom 17. Juni 2016