Schulnachrichten im Schuljahr 2020/2021

[Schulnachrichten im Schuljahr 2019/2020]

Elternbriefe

 

Nds. Kultusministerium: Schule in Corona-Zeiten
Das sind die aktuellen Maßnahmen und Modelle für den Unterricht

 

Brief des Nds. Kultusministers vom 20. Januar 2021
an alle Eltern und Erziehungsberechtigten

Brief des Nds. Kultusministers vom 20. Januar 2021 in einfacher Sprache
an alle Eltern und Erziehungsberechtigten

Befreiung von der Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler
bis zum 14. Februar 2021

Alle Elternbriefe bezüglich der Infos aus dem Ministerium
befinden sich auch auf IServ!


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Bitte beachten Sie auch die Informationen, die Ihnen über IServ zugegangen sind. Der Unterricht der Jahrgänge 5 bis 9 findet – wie bereits vor den Weihnachtsferien - laut Stundenplan über Videokonferenz statt. Alle Abschlussschüler/-innen haben Präsenzunterricht in der Schule!!!

Hinweise zur Notbetreuung

Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 und 6 können unter Beachtung folgender Kriterien zur Notbetreuung per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) angemeldet werden:

Notbetreuung wird angeboten für die Kinder der Schuljahrgänge 1 bis 6 in den Szenarien B und C, in der Regel zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.


Vorgehensweise für die Woche vom 14.12. bis 18.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am 14. und 15.12.2020 findet an unserer Schule noch Präsenzunterricht statt. Die abgemeldeten Schülerinnen und Schüler erhalten die Aufgaben über das Aufgabenmodul bzw. per E-Mail (IServ). Die angesetzten Arbeiten werden geschrieben und sind verpflichtend. Es besteht die Möglichkeit, zum Schreiben der LK nachmittags in die Schule zu kommen (bitte im Sekretariat nachfragen). Vom 16. bis 18.12.2020 findet für alle Distanzlernen per Videokonferenz und laut Stundenplan statt. Bitte unbedingt auf IServ nachschauen, was genau angesagt ist. Es könnte sein, dass bestimmte Fächer (Sport, Werken ...) abweichende Regelungen haben.

Ab dem 21.12.2020 beginnen für alle offiziell die Weihnachtsferien. Da wir nicht genau wissen, wie es nach dem 10. Januar 2021 weitergeht, ist es ganz wichtig, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Unterrichtsmaterialien mit nach Hause nehmen.


14. Dezember 2020

Wolfenbütteler Schulen im Dialog (Online-Veranstaltung)

Corona und Schule – Zoom Online-Session

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte!

Die Pandemie hat uns nach wie vor „voll im Griff“ und gerade Fragen nach der Sicherheit und Wirksamkeit von Infektionsschutzmaßnahmen an Schulen haben zurzeit wieder eine hohe Aktualität. Aber auch die Frage, welche Auswirkungen die augenblickliche Situation auf das Lernen, das Schulleben und die weitere Ausbildung hat, beschäftigt uns alle sehr. Daher freuen wir uns, mit Professor Dr. Martin Korte (TU Braunschweig und Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung) einen Experten gewonnen zu haben, der sich sowohl mit der Hirn- als auch der Infektionsforschung beschäftigt und auf einer Online-Veranstaltung etwas Licht ins Dunkel bringen kann.

Schalten Sie sich am Donnerstag, dem 17.12.2020 um 18:30 Uhr dazu und sind Sie dabei, wenn Professor Dr. Korte über neueste Erkenntnisse, spannende Zusammenhänge und ihre Auswirkungen auf die Schule referiert. Hören Sie kurze Berichte aus den Schulen selbst und nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen oder Kritik zu üben.

Den Zugangslink finden Sie hier: https://zoom.us/j/95761623676?pwd=QU9sa21KVGo3UnZVaXg1c1o4V3VMQT09

Wer möchte, kann sich auch einen Zoom-Account erstellen, das ist aber eigentlich nicht notwendig: Über Ihren Browser können Sie Zoom installieren, was zwei bis drei Minuten dauert, oder Zoom im Browser öffnen.

Meeting ID: 957 6162 3676
Passcode: f0etcJ

Wir selbst sind sehr gespannt und freuen uns auf eine interessante Veranstaltung.

Sabine Nolte


10. Dezember 2020

Befreiung vom Präsenzunterricht in der Woche vom 14. bis 18. Dezember 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler!

Heute erreichten uns neue Briefe des Kultusministers Grant Hendrik Tonne. Diese enthalten wichtige Informationen zur Regelung der Befreiung vom Präsenzunterricht in der Woche vom 14. bis 18.12.2020.

WICHTIGER Hinweis: Sollten die Eltern/Erziehungsberechtigten sich dafür entscheiden, euch vorzeitig (frühestens ab dem Montag, 14.12.2020) vom Präsenzunterricht zu befreien, wechselt ihr ins Homeoffice/Distanzlernen. In diesem Fall MUSS die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer bis Sonntag, 13.12.2020, 18:00 Uhr per Mail/IServ-Nachricht von den Eltern/Erziehungsberechtigten darüber informiert werden.

Unterrichtsinhalte müssen dann selbstständig be-/nachgearbeitet werden - so wie es aus dem Szenario B bekannt ist. Nehmt bitte auch den Absatz bezüglich der Klassenarbeiten dringend zur Kenntnis!

Außerdem ist der entsprechende Elternbrief des Ministers angefügt, der auch auf der Homepage zu finden sein wird. Ich möchte auch noch einmal auf das ebenfalls angehängte Infoblatt "Beratungs- und Gesprächsangebote für Kinder und Jugendliche" hinweisen. Auch dieses wird auf der Homepage zu finden sein, da es Kontaktdaten und Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche, die durch die Corona-Krise Hilfs- und Unterstützungsangebote für alle Lebenslagen wahrnehmen möchten, enthält.

Viele Grüße aus der Realschule und bleiben Sie/bleibt gesund!

Das Schulleitungsteam

Brief des Nds. Kultusministers vom 10. Dezember 2020 an alle Eltern und Erziehungsberechtigte

Brief des Nds. Kultusministers vom 10. Dezember 2020 an alle Schülerinnen und Schüler

Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler


Bitte um Beachtung!

Es gibt immer wieder Unstimmigkeiten bezüglich der Aktualität der Inzidenzzahlen.
Nach dem Nds. Rahmen-
Hygieneplan des Kultusministeriums müssen die Schulen die aktuelle Inzidenzzahl unter

https://www.niedersachsen.de/coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen abrufen.

Änderung!

Nach dem Nds. Rahmen-Hygieneplan vom 26.11.2020 darf bei einem Inzidenzwert über 50 Nachmittagsunterricht durchgeführt werden, wenn die Abstandsregelung eingehalten wird. Es gilt das Kohorten-Prinzip. Bei einem Inzidenzwert unter 50 findet normaler Nachmittagsunterricht statt.

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule (Version 4.1)
vom 26. November 2020

 

 Leider müssen die Arbeitsgemeinschaften "Schwimmen" und "Tennis" coronabedingt bis auf Weiteres ausfallen! 

 

Ab einem Inzidenzwert von 50 besteht auch im Unterricht eine Maskenpflicht!

Wir bitten Sie eindringlich, Ihrem Kind unbedingt einen ERSATZ-Mund-Nase-Schutz mitzugeben, damit wir unsere Einmalmasken nur für "Notfälle" ausgeben können und unsere Bestände nicht so schnell zur Neige gehen.

 


13. Januar 2021

Sianna Grosche (6 c) erneut Siegerin beim Vorlesewettbewerb

Am 7. und 8. Dezember 2020 traten die jeweiligen Klassensieger der 5. und 6. Klassen im Vorlesewettbewerb gegeneinander an. In kleiner Runde stellten die Klassensieger zunächst ihr eigenes Buch vor und lasen eine geübte Textstelle daraus vor. In der zweiten Runde folgte das Vorlesen eines unbekannten Textabschnittes aus Andreas Steinhöfels „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“.

Im 5. Jahrgang teilten sich schließlich Greta Buchtenkirch (5 a) und Leonard Uhl (5 b) den ersten Platz.

Im Wettbewerb der 6. Klassen wählte die Jury Sianna Grosche (6 c) zur diesjährigen Schulsiegerin, die sowohl mit ihrem eigenen Textauszug aus dem Buch „Warrior cats“ die Zuhörer begeistern konnte als auch den Fremdtext sicher meisterte. Sianna wird nun 2021 die Leibniz-Realschule beim Stadtentscheid vertreten.

gez. Corinna Wulf


9. Dezember 2020

Erneut ein Fremdsprachenassistent an unserer Schule

Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Schuljahr wieder einen Fremdsprachenassistenten an unserer Schule haben, der die Englischlehrkräfte unterstützt und mit unseren Schülerinnen und Schülern Englisch spricht.

In einer Arbeitsgemeinschaft bringt Leslie den Teilnehmer(n)-innen die Landeskunde näher. 

My name is Leslie Mason, I am a 21 year old university student and the University of Reading in England. I am now in my third year of higher education and am working as an English language assistant for the Leibniz Realschule on this year aboard. I study ‘German’ and hope to learn a lot of the language and culture in my time here! As well as learning about German culture and the language, I will in return help the students with their spoken English as well as teach them about the UK and were I am from. I hope to do this in a fun and friendly way!

Having spoken to previous language assistants and teachers at the school, I was recommended to take part in the Cultural Ambassador exchange programme. This program pairs English schools with German schools and encourages a cooperation and teamwork towards a joint project.

Despite COVID limitations and setbacks, I hope to students as well as myself can make the most out of this year!

Übersetzung:

Mein Name ist Leslie Mason, Ich bin ein 21-jähriger Student an der University of Reading in England. Ich bin jetzt im dritten Jahr der Hochschulausbildung und arbeite in diesem Jahr als Englischassistent an der Leibniz-Realschule. Ich studiere Deutsch und hoffe, in meiner Zeit hier viel von der Sprache und Kultur zu lernen! Neben dem Erlernen der deutschen Kultur und der Sprache werde ich im Gegenzug den Schülern mit ihrem gesprochenen Englisch helfen und ihnen das Vereinigte Königreich näherbringen. Ich hoffe, dies auf eine lustige und freundliche Art und Weise zu tun!

Nachdem ich mit früheren Sprachassistenten und Lehrern an der Schule gesprochen hatte, wurde mir empfohlen, am Austauschprogramm „Kulturbotschafter“ teilzunehmen. Dieses Programm verbindet englische Schulen mit deutschen Schulen und fördert die Zusammenarbeit und Teamarbeit zu einem gemeinsamen Projekt.

Trotz COVID Einschränkungen und Rückschläge hoffe ich, dass die Studenten sowie ich das Beste aus diesem Jahr machen können!


4. Dezember 2020

Schülerinnen und Schüler wurden für besondere Leistungen geehrt

Wie in jedem Jahr, so hat die Stadt Wolfenbüttel als Schulträgerin unserer Schule auch in diesem Jahr wieder Ehrungen für besondere Leistungen von Schülerinnen und Schülern vorbereitet. Aufgrund der angespannten Corona-Lage ist die Übergabe der Preise in diesem Jahr leider nicht über Vertreter der Stadt möglich. Deshalb wurden die entsprechenden Schülerinnen und Schüler zur Schulleiterin ins Büro geladen, wo die Übergabe der Urkunden und Gutscheine stattfand. Für ihr freiwilliges Engagement und den Einsatz für die Schulgemeinschaft wurden geehrt:

Morsal Barikzai (10 c), Jan Niestrop (10 a) und Adrian Steinweller (10 a),

die sich mit großem Engagement für den Schulsanitätsdienst der Leibniz-Realschule eingesetzt haben. Diese Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr umsichtig und einfühlsam im Umgang mit kranken Mitschüler(n)innen.

Tamina Bierbach (7 a), Sophie Bitter (7 b), Dominik Brandes (7 b) und Raz Ghafar Kadir (7 b)

brachten sich am Schnuppertag unserer Schule ein. Sie zeigten ein herausragendes Engagement beim Backen von Sonnenblumen und haben unsere kleinen Besucher freundlich und unterstützend durch die Schule geführt.

Dafür möchten auch wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken!

Frau Bötel, Adrian Steinweller, Jan Niestrop, Morsal Barikzai, Frau Nolte

Frau Nolte, Tamina Bierbach, Sophie Bitter, Raz Ghafar Kadir, Dominik Brandes, Frau Zydek

Adrian Steinweller, Jan Niestrop und Morsal Barikzai


12. November 2020

Einladung - Beratungstag am 26. November 2020

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler!

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Wir haben uns aufgrund der Corona-Pandemie dazu entschlossen, unseren Elternsprechtag ein wenig umzustrukturieren und einen Beratungstag daraus zu machen. Die Klassenlehrkräfte laden Sie und Euch am Donnerstag, 26. November 2020 zu einem ca. 15-minütigenGespräch ein. Dieses Gespräch kann in der Schule als persönliches Gespräch unter Einhaltung aller Hygienevorschriften, als Videokonferenz oder Telefongespräch stattfinden. Auf welche Weise welche Lehrkraft das Beratungsgespräch anbietet, geht aus dem Text bei der Buchung des Termins über ISERV hervor. Das heißt, dass Sie ab Montag, 16. November, bis Dienstag, 24. November über ISERV den Termin für sich und Ihr Kind buchen können. Uns ist die Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler bei dem Gespräch sehr wichtig!!!

Näheres entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben.

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin


12. November 2020

Durchführung des Betriebspraktikums 2021

LIebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

schweren Herzens hat sich die Leibniz-Realschule dazu entschlossen, das Praktikum, welches vor den Osterferien 2021 stattfinden sollte, zu verschieben. Der neue Zeitraum wird der 31. Mai bis 19. Juni 2021 sein.

Viele von euch haben den Wirtschaftslehrkräften und Klassenleitungen signalisiert, dass die Betriebe wegen der Corona-Situation entweder keine Aussage zur Aufnahme von Schülerpraktikanten machen können oder bereits zurückmelden, dass sie Coronabedingt zurzeit keine Schüler*innen in den Betrieben aufnehmen. Wir alle hoffen ganz stark, dass sich die Situation im Frühsommer etwas entspannt und das Praktikum dann durchgeführt werden kann. Und wir drücken die Daumen, dass diejenigen von euch, die bereits eine Zusage haben, auch eine Zusage für den neuen Zeitraum bekommen.

Wenn ihr Hilfe braucht, dann meldet euch bei euren Lehrkräften. Für Rückfragen stehen Herr Näveke und ich gern zur Verfügung.

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin

Erlass des Nds. Kultusministeriums vom 13.11.2020:

"Untersagung der Durchführung der Schülerbetriebspraktika und KoBo-Module"

 

13. November 2020

Schülerinnen und Schüler polieren Stolpersteine auf

Schülerinnen und Schüler der 9 b und 10 b unserer Schule haben sich am "1. Regionalen Stolperstein-Putztag" aktiv beteiligt. Dieser fand am 9. November 2020 unter dem Motto "Erinnerung aufpolieren" nicht nur in Wolfenbüttel, sondern auch in Braunschweig, Helmstedt, Königslutter, Liebenburg, Peine, Schöningen, Schöppenstedt und Seesen statt.

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 hatten die Nationalsozialisten während der Reichspogromnacht in ganz Deutschland Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen in Brand gesteckt und jüdische Bürger misshandelt, verschleppt und ermordet, so auch in Wolfenbüttel.

Die Stolpersteine erinnern an das Schicksal der Bewohner, die aus ihren Häusern flüchteten, verhaftet oder ermordet wurden.

Die Erinnerung an die Opfer und die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit sind wichtige Aufgaben und Inhalte unserer Arbeit an der Schule. Daher ist es immer wieder erfreulich, dass sich Schülerinnen und Schüler über den normalen „Pflichtunterricht“ auch freiwillig hierfür engagieren.

M. Hemminger

Von links nach rechts:

Hailie Piens, Leah Seckelmann, Alina Wolschweski, Alexa Fricke, Kyra Möhlenkamp, Veronika Vogel, Megan Klosk, Annika Auras, Myriam Rassl, Jana Schaubert, Angelina Kobal, Melanie Useinov, Michael Hemminger, Niclas Rupprecht, Tom Zydek, Jonas Bölke, Laura Vierkant, Merlin Männicke

 

 

Fotogalerie "1. Regionaler Stolperstein-Putztag"

 

Wolfenbütteler "Schaufenster"

vom 15. November 2020


6. November 2020

Große Spendenbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler

Wir möchten uns bei allen Schülerinnen und Schülern und deren Familien für das liebevolle Packen der Päckchen bedanken. Unsere Schule hat sich dazu entschlossen, dem Aufruf des Freundeskreises Satu Mare zu folgen und Kinder bzw. Familien in unserer Partnerstadt Satu Mare zu unterstützen. Die Päckchen werden sicherlich für leuchtende Augen unter dem Weihnachtsbaum oder in der Adventszeit sorgen.
 
Herzlichen Dank an alle Spender!

Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man nur plant.

(Georg Marshall)

Wolfenbütteler "Schaufenster" vom 8. November 2020


3. November 2020

Die Heimatstiftung Wolfenbüttel spendet Bücher für Schüler*innen der Leibniz-Realschule

Zehn Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule haben eine Bücherspende der Heimatstiftung Wolfenbüttel erhalten. Hierfür wurden 200 € zur Verfügung gestellt.

In einer kleinen Feierstunde am Freitag, den 30. Oktober 2020 wurden die Bücher, die sich die Schülerinnen und Schüler zuvor aussuchen konnten, von der Schulleiterin Sabine Nolte übergeben.

Die Bücher, die von den „Leseratten“ sicher in Kürze verschlungen sein werden, werden auch im DaZ(Deutsch als Zweitsprache)-Unterricht zur Sprache kommen. Ghalia El Boustami, die nun im zweiten Jahr den DaZ-Unterricht an der Leibniz-Realschule begleitet, hat angekündigt, auf die Bücher zu sprechen zu kommen.

Vielen Dank an die Heimatstiftung Wolfenbüttel und viel Spaß beim Lesen!

 

Wolfenbütteler "Schaufenster" vom 15. November 2020


3. November 2020

Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Leider müssen wir coronabedingt auch die Haussammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge absagen. Die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs können nicht wie gewohnt die Sammlung durchführen. Alternativ sammeln wir in der Schule. Eine entsprechende Spendenbox steht im Sekretariat und freut sich darauf gefüllt zu werden.


Schülerbefragung zum Thema Cybermobbing

Das "Bündnis gegen Cybermobbing e. V." führt eine Schülerbefragung zum Thema Cybermobbing durch (s. unten). Die Befragung ist anonym, dauert ca. 15 Minuten und selbstverständlich benötigen die Schülerinnen und Schüler einen Internetzugang. Die Ergebnisse fließen in eine bundesweite Studie ein.

Unter allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern werden zwei IPads verlost.

Das Internet spielt eine immer größere Rolle bei Kindern und Jugendlichen. Heutzutage sind fast alle Schüler/-innen im Internet aktiv und Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. erfreuen sich großer Beliebtheit. Und die User werden immer jünger: Bereits 70 % der 6- bis 12-Jährigen sind regelmäßig in sozialen Netzwerken aktiv. Das bedeutet aber auch, dass Kinder und Jugendliche immer häufiger Opfer von Cybermobbing, Cybercrime oder sexuellen Übergriffen werden. Die Folgen für die Opfer und deren Angehörige sind oft verheerend. Umso wichtiger ist es, frühzeitig auf die Risiken und Gefahren beim Umgang mit den neuen Medien aufmerksam zu machen!

Bereits 2013 und 2016 führte das Bündnis gegen Cybermobbing e.V. eine repräsentative Befragung unter Lehrkräften, Eltern und Schülern/-innen an Schulen in ganz Deutschland zum Thema „Cybermobbing & Co - Neue Gewaltformen und was wir dagegen tun können!“ durch. Die beiden Studien „Cyberlife I und II“ können auf unserer Homepage unter

 

https://www.buendnis-gegen-cybermobbing.de/aktivitaeten/studien.html

 

abgerufen werden.

 

Um ein umfassendes Bild über die derzeitige Situation zum Thema Mobbing und Cybermobbing zu erhalten, führen wir nun eine bundesweite Schülerbefragung durch. Daher bitten wir euch: Nehmt an der Befragung teil! Denn nur gemeinsam sind wir stark und können etwas gegen Mobbing und Cybermobbing tun!

 

Die Befragung findet online statt und ist ab sofort bis einschließlich 26. Oktober 2020 über folgenden Link zu erreichen:  

 

Link zur Schüler-Befragung: 
https://www.buendnis-gegen-cybermobbing.de/links/3-cyberlifestudie.html

 

Natürlich bleiben alle Angaben vollkommen anonym und können nicht mit der Schule oder den Personen in Verbindung gebracht werden!


WICHTIGE NACHRICHT DER SCHULLEITUNG

Wir freuen uns, dass die Quarantäne mit Wirkung ab dem 30. September 2020 aufgehoben wurde. Alle erneuten Tests sind negativ ausgefallen, sodass der Unterricht wieder normal stattfinden kann. Lediglich die betroffene Schülerin bleibt noch in Quarantäne.

Bitte beachten Sie auch die Pressemitteilung "Entwarnung an drei Schulen in Wolfenbüttel" der Wolfenbütteler Zeitung vom 30. September 2020.

Am Donnerstag, dem 24.09.2020 hat die Mutter einer Schülerin aus der Klasse 9 c ein positives Ergebnis eines Corona-Tests erhalten. Die gesamte Klasse sowie Schüler/-innen aus einem Wahlpflichtkurs, die Kontakt zu der Schülerin hatten, als auch die dort unterrichtenden Lehrkräfte wurden am Donnerstag zu einem Test ins Gesundheitsamt gebeten. Die getesteten Personen stehen bis einschließlich 05.10.2020 vorsorglich unter Quarantäne. Wir hoffen auf baldige Ergebnisse aus dem Gesundheitsamt. Die betroffenen Personen werden über alle weiteren Maßnahmen per IServ versorgt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen per Mail gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die Pressemitteilung „Drei Wolfenbütteler Schüler stehen unter Corona-Verdacht" der Wolfenbütteler Zeitung vom 25.09.2020


Bitte um Kenntnisnahme!

Die für den 1. Oktober 2020 vorgesehene Fahrradprüfung kann nicht durchgeführt werden. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen im Landkreis Wolfenbüttel und des Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplans Corona Schule ist es der Polizeit zurzeit leider untersagt, derartige Veranstaltungen durchzuführen.

Die 1. Gesamtkonferenz muss am 5. Oktober 2020 coronabedingt ausfallen. Stattdessen tagen an dem Termin zwei Arbeitsgruppen (LeiKo und Überarbeitung des Methodenkonzepts 5. Jahrgang).


 

Einschulung 2020

Impressionen von der Einschulungsfeier am 28. August 2020 befinden sich hier.


20. Juli 2020

Einladung zur Einschulungsfeier

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Wir freuen uns sehr, dass ihr nach den Sommerferien an unsere Schule wechselt. Für euch beginnt der Unterricht an der Leibniz-Realschule mit einer kleinen Feierstunde am

Freitag, den 28. August 2020 ab 13:30 Uhr in unserer Pausenhalle.

Bitte bringt einen Stundenplan und Schreibzeug mit. Außerdem dürft ihr zwei Begleitpersonen mitbringen. Die kleine Einschulungsfeier dauert ca. 1 Stunde.

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch bis dahin noch eine schöne Zeit.

Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

gez. S. Nolte
Realschulrektorin


13. Juli 2020

Schulbetrieb nach den Sommerferien

Liebe Eltern,

die vergangenen Monate waren für uns alle eine große Herausforderung. Jetzt haben wir es erst einmal geschafft. Morgen und übermorgen erhalten Ihre Kinder die Zeugnisse. In diesem Jahr unter besonderen Vorgaben ...

Bitte lesen Sie weiter im Elternbrief vom 13. Juli 2020.