20. November 2018

Schüler gestalten mit Texten die Feierstunde

Anlässlich des Volkstrauertages lud der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu einer Gedenkveranstaltung ein. Für den musikalischen Rahmen in der Feierhalle der Schule am Teichgarten sorgte das Klarinettenquartett des Gymnasiums Große Schule. Zudem gestalteten Schüler der Leibniz-Realschule mit Texten die Feierstunde mit. 

Bürgermeister Thomas Pink sprach von einem Tag der Reflexion und Abwehrhaltung gegen billige Parolen, die Menschen anderer Herkunft, Religion und Hautfarbe abwerteten.  "Der Volkstrauertag sei ein Tag für eine kraftvolle europäische Integration."

"Es sei wichtig, das Erinnern wachzuhalten. Der Volkstrauertag sei als Mahnung gegen Krieg und für den Erhalt des Friedens wichtig", so die Landrätin Christiana Steinbrügge.

Nach der Feierstunde wurde ein Kranz am Mahnmal auf dem Wolfenbütteler Hauptfriedhof niedergelegt.

Wolfenbütteler Zeitung vom 19. November 2018

 

16. November 2018

Schülerinnen und Schüler der Schulhund-AG sammeln für das Tierheim

Sechs tierbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Schulhund-AG an der Leibniz-Realschule haben in Wolfenbüttels Innenstadt für das Tierheim gesammelt. Es ist Teil einer Aktion, mit der die Schulhund-AG das Wolfenbütteler Tierheim unterstützen will. Während eines Besuchs im Tierheim sei die Idee aufgekommen, sich für die Einrichtung einzusetzen. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 15. November 2018

 

9. November 2018

Schüler sammeln für den Volksbund

Erneut knüpfen die Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule an die lange Tradition an, die jährlichen Haus- und Straßensammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu unterstützen. Zu einem Informationstreffen des Bezirksverbandes Braunschweig kamen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in der Erich-Kästner-Hauptschule zusammen. Der Bildungsreferent Rainer Bendick berichtete über den Sinn und Zweck der Einrichtung. Zudem hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, Fragen zu stellen. Wichtig sei es zu wissen, dass alle Sammler mit einem extra Ausweis ausgerüstet sind, damit Betrüger keine Chance hätten.

Die Schulleiterin, Frau Nolte, betonte, dass die Leibniz-Realschule die Tradition fortsetzen werde. Es sei heutzutage wichtig, dass sich Jugendliche ehrenamtlichen Aufgaben widmeten. Die Kriegsgräberfürsorge dürfe nicht in Vergessenheit geraten. Die Thematik werde auch im Unterricht weiter vertieft. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 8. November 2018