20. September 2018

2. Platz für für die Umwelt-AG bei "Jugend testet"

Fünf Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG unter Leitung ihres Lehrers Philip Näveke haben sich auch in diesem Jahr an dem Wettbewerb "Jugend testet" der Stiftung Warentest erfolgreich beteiligt. Mit ihrer Idee, Online-Anime-Shops zu testen, belegten sie unter über 500 Einsendungen den zweiten Platz und gewannen 2.000 Euro sowie die Einladung zur Preisverleihung in Berlin mit zwei Übernachtungen. Den Gewinn wollen die Jugendlichen in die Fahrrad-AG investieren.

Online-Anime-Shops sind Online-Versandgeschäfte, die sich auf Produkte aus dem Bereich Manga (japanische Comics) und Anime (japanische Zeichentrickfilme) spezialisiert haben. Die Schülerinnen und Schüler testeten anhand von Kriterien wie Struktur der Onlineseite, Umfang des Angebots, Abwicklung von Bestellungen, Beantwortung von Mailanfragen.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 16. September 2018

4. September 2018

Nun ist es soweit: Der Fahrradverleih ist eröffnet.

 

Während einer Projektwoche kam eine Gruppe auf die Idee einen Fahrradverleih ins Leben zu rufen. Einerseits sollte das Radfahren gestärkt werden und andererseits wollten wir Schüler unterstützen und mobiler machen.

 

Wer kann sich ein Rad leihen?

Alle Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel aus den Jahrgängen 6 bis 10 können sich ein Fahrrad leihen. Ein Anspruch besteht natürlich nicht. Wir haben nur begrenzt Fahrräder.

Wichtig!

Ein Fahrrad kann nur dann verliehen werden, wenn die Erziehungsberechtigten im Schulplaner auf der entsprechenden Seite ihr Einverständnis erklärt haben. Diese Erklärung ist vorzuzeigen.

 

Was kann geliehen werden?

Wir haben verschiedene Fahrräder. Sie werden nur im verkehrssicheren Zustand herausgegeben. Wenn die Schülerin oder der Schüler keinen eigenen Helm mitbringt, erhält sie/er von uns einen Fahrradhelm. Wir überprüfen jedoch nicht, ob der Helm auch tatsächlich getragen wird.

Ebenfalls ist das Fahrrad mit einem Schloss ausgestattet.

 

Wie lange kann ein Rad geliehen werden?

Ein Fahrrad kann kurzzeitig ausgeliehen werden, um beispielsweise einen externen Partner wie das Curanum oder die Berufsschule aufzusuchen.

Es ist aber auch möglich, ein Rad für maximal einen Monat zu leihen. Dann muss es zurückgebracht werden. Sollten keine Reservierungen vorliegen, ist es anschließend aber auch möglich, ein Rad erneut zu leihen.

 

Wie funktioniert der Leihvorgang?

  • Wer ein Mitglied der Fahrradverleihgruppe kennt, kann sich an dieses direkt wenden.
  • Im Sekretariat kann Auskunft gegeben werden, wen man ansprechen kann.
  • In einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann man seine Wünsche äußern.

Beim Verleih wird gemeinsam ein Verleihschein ausgefüllt. Ein Zeitpunkt für die Rückgabe wird festgelegt. Auch die Rückgabe wird protokolliert.

 

Was passiert, wenn das Fahrrad beschädigt wird?

Fahrräder sind Gebrauchsgegenstände. Dementsprechend sind Gebrauchsspuren und Verschleiß unvermeidlich. Wir bitten jedoch darum, die Räder pfleglich zu behandeln. Die Räder sind für den normalen Straßenverkehr gedacht. Weder sind es Sportgeräte noch Offroad-Fahrzeuge.

Nur Schäden, welche auf den nicht sachgemäßen Gebrauch schließen lassen, müssen ersetzt werden.

Um einen Diebstahl zu verhindern, sollen die Fahrräder an einen festen Gegenstand angeschlossen werden. Nachts bitten wir darum, dass das Fahrrad, soweit es möglich ist, in einen abgeschlossenen Raum (Keller, Garage etc.) gestellt wird.

Wird das Fahrrad gestohlen, durch Vandalismus oder durch einen Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt, so ist unverzüglich die Polizei und die Schule zu verständigen.

 

Was kostet die Ausleihe?

Ziele des Fahrradverleihs sind der Umweltschutz und die Förderung der Schulgemeinschaft. Einen Kostenbeitrag erheben wir für den Verleih nicht.

Damit wir den Fahrradverleih auch weiterhin betreiben können, freuen wir uns über Spenden. Neben Geldspenden sind uns willkommen:

  • Fahrräder
  • Ersatzteile
  • Helme und Schlösser
  • Werkzeug


26. Juni 2018

Neue Fahrräder für die Leibniz-Realschule

Die Leibniz-Realschule freut sich über sieben neue Fahrräder nebst Zubehör. Unterstützt wurde die Schule vom Wolfenbütteler Real-Markt, der einen saftigen Preisnachlass bei der Anschaffung gegeben hat.

Nach den Sommerferien soll damit eine Fahrradverleih-AG auf den Weg gebracht werden, mit der Schüler animiert werden sollen, den Schulweg auf dem Fahrrad zurückzulegen. Die sieben Fahrräder sollen der Grundstock für den Fahrradverleih sein. Mit gebrauchten Fahrrädern, die im Technik-Unterricht hergerichtet werden, soll das Projekt zudem ausgebaut werden.

Wolfenbütteler Zeitung vom 26. Juni 2018

 

31. August 2018

Grünes Klassenzimmer im Schulwald

Mehr und mehr entwickelt sich unser Schulwald zu einem Lernort. Schon bei der Anlage vor 5 Jahren hatten wir einen Platz freigelassen und nicht mit Bäumen bepflanzt. Dort sollte, so unsere Überlegung, später einmal ein Grünes Klassenzimmer entstehen.

Nun hat die Klasse 10 c mit Schülerinnen und Schülern der Großen Schule das Grüne Klassenzimmer möbliert. Herr Hüsing von der Stiftung Zukunft Wald organisierte drei Bausätze (und das Geld hierfür) und die Auszubildenden des Forstamtes Wolfenbüttel unterstützten uns tatkräftig.

Nun kann das Grüne Klassenzimmer für den Biologieunterricht genutzt werden - direkt am Objekt. Aber auch Klassen, welche mal einen Tapetenwechsel möchten, können natürlich den Unterricht ins Grüne verlegen.

gez. Philip Näveke

 

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 31. August 2018

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. September 2018