Schnuppernachmittag für Grundschüler

 

27. März 2017

Schnuppernachmittag in unserer Schule

Am Dienstag, 21. März, haben wir unsere Türen für die zukünftigen Fünftklässler geöffnet. Ca. 60 Grundschüler/innen und deren Eltern haben einen Einblick in die Arbeit unserer Schule geworfen. Dazu haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein buntes Programm vorbereitet:

  • Die Klasse von Herrn Hemminger hat die „Schnupperkinder“ am Eingang empfangen, sie registriert und ihnen die Laufkarten ausgehändigt. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse die Scouts gestellt, die die Grundschüler dann in Kleingruppen durch unsere Schule geführt haben.
  • Frau Rathgeber mit ihrer Klasse 7 b hat sich um den Kuchenverkauf gekümmert. Sie wurde tatkräftig vom Schulverein unserer Schule unterstützt.
  • Frau Körber hat mit einer kleinen Gruppe von Schülern/innen das Rahmenprogramm auf der Bühne zusammengestellt: Unsere Musik-AG mit Maurice, Sophie, Tom, Adrian, Merlin, Dustin und Djamel haben den Auftakt gemacht. Christina, Melanie und Nikita haben auf der Bühne gezeigt, was in ihnen steckt.
  • Die Schülerfirma von Herrn Hilse hat für den Schnuppertag seine Geschäftsidee vorgestellt und für die Grundschüler/innen eine Mitmachaktion vorbereitet.
  • In der Sporthalle haben Herr Crone und Herr Rathgeber unter Mithilfe von deren Schülern/innen Ballaktionen angeboten.
  • Frau Kantner hat mit ihrer Klasse „English games and puzzles“ vorbereitet.
  • Im Raum der Klasse 5 b konnten die Viertklässler unter Anleitung von Schülern/innen und Frau Fichtner eine Pflanzaktion machen.
  • Im Nachbarraum wurde unter der Leitung von Frau Fabian unser Schulhund vorgestellt.
  • Im Chemieraum konnten unsere Gäste bei Frau Jäger Münzen vergolden.
  • Wer kreativ tätig sein wollte, der hat im Kunstraum unter der Leitung von Frau Engelhardt eine besondere Technik kennenlernen können.
  • Ebenfalls sehr kreativ ging es im Werkraum zu. Hier konnten Arbeiten unserer Schüler bestaunt und Wutbälle hergestellt werden. Frau Seifert, Herr Martin, Frau Höhne-Scholz und viele helfende Schülerinnen und Schüler waren an den Aktionen beteiligt.
  • Herr Zäsar hat die Grundschüler nach Paris entführt und mit seinen Französischschülern/innen ein Quiz vorbereitet.
  • Die Klasse von Frau Hoffmann hat die Schule im Vorfeld „herausgeputzt“.
  • Auch die Schulsanitäter unter der Leitung von Frau Hoffmann haben einen Einblick in ihre Arbeit gewährt.
  • Frau Rutz hat das Angebot des Nachmittagsunterrichtes vorgestellt.

Und natürlich wurden der Schnuppernachmittag auch von den anderen Kollegen/innen und unseren Mitarbeitern/innen der Schule tatkräftig mit vorbereitet. Wir sind uns einig: Es war eine gelungener Nachmittag, mit vielen interessante Gesprächen. Wir freuen uns auf die neunen Fünftklässler.

Hier geht es zur Fotogalerie.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. März 2017


8. Februar 2017

Schnupperzeit in der Leibniz-Realschule

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen! Liebe Eltern!

Wir laden herzlich ein zur "Schnupperzeit" in der Leibniz-Realschule

am Dienstag, dem 21. März 2017
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Pausenhalle der Leibniz-Realschule.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sowie Lehrkräfte werden Euch/Ihnen Einblicke in unser Schulleben ermöglichen. Eine Mischung aus Unterhaltung und Information erwartet Euch/Sie.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin

Ein Flyer zur Informationsveranstaltung befindet sich hier.


2. Mai 2016

Schnupperzeit in der Leibniz-Realschule

Viertklässler und deren Eltern hatten zum bevorstehenden Schulformwechsel am 5. April 2016 die Möglichkeit, sich ein Bild von der Leibniz-Realschule zu machen. Mit einem bunten Programm und insgesamt elf Stationen konnten die gespannten Viertklässler so einiges erleben.

Nachdem die Schnupperzeit durch eine Aufführung der Theater-AG, einer Breakdance-Performance und einen musikalischen Beitrag eröffnet wurde, ging es für die interessierten Viertklässler auf Entdeckertour. In Vierergruppen schlängelten sich die rund 35 Kinder in Begleitung von Schulpaten durch die zahlreichen Stände und konnten sich an den verschiedensten Sachen und Experimenten ausprobieren. Wer es künstlerisch mochte, kam beim Malen von Spritzbildern auf seine Kosten. Wer sich lieber sportlich betätigen wollte, der konnte sich an der Sportstation so richtig austoben. Forscherkids bekamen in den Chemieräumen etwas geboten. Hier fanden verschiedene Experimente statt. Weiterhin gab es ein English Memory, einen Stand der Schülerfirma "Schreibniz", Experimente zum Riechen, Schmecken und Fühlen im Bioraum, eine kleine Einführung in das 10-Finger-Schreiben am Computer sowie eine Station, an der Strohhalmtröten gebastelt werden konnten. Das Ganze wurde mit Unterstützung des Lehrpersonals von Schülern der fünften und sechsten Klassen geleitet und durchgeführt.

Die Eltern erhielten Informationen rund um die Schule und über Nachmittagsangebote, wie beispielsweise Förderunterricht, Hausaufgabenhilfe oder Theater-AG. Außerdem stellte die Schulleiterin, Frau Nolte, dar, welche Vorteile die Leibniz-Realschule aus ihrer Sicht bietet, wie etwa eine im Vergleich zu anderen Schulformen geringere Klassengröße oder ein gut strukturierter Vormittag.

(aus: regionalwolfenbuettel.de)

Hier geht es zur Fotogalerie.